“Weidener Jungs” ist weiterhin das große Ziel

Rumble_Titelbild

Liebe Spieler, Eltern, Verantwortliche und Freunde des Nachwuchseishockeys in Weiden,

zunächst einmal möchte ich hier alle beruhigen. Der eingeschlagene Weg des Vereins, der kontinuierlichen Nachwuchsförderung, wird auch in dieser schwierigen Lage nicht verlassen.

Natürlich war es für uns alle ein harter Schlag, als wir gehört haben, dass Peter Hampl für die erste Mannschaft benötigt wird. Wir haben uns dann aber sofort mit der Vorstandschaft in Verbindung gesetzt und nach einer Lösung gesucht.

Viktor Proskuryakov wird sich weiter um die Juniorenmannschaft kümmern, trainiert aber in der gleichen Gruppe die Jungendmannschaft mit. Dafür bin ich ihm sehr dankbar und die Jungs werden davon sicher auch profitieren. Die Betreuung bei den Spielen der Jugend und die Trainingseinheit am Freitag übernehmen unser Knabentrainer David Speierl bzw. ein Trainerkollege aus Eger (CZE).

Peter Hampl trainiert weiter die Schülermannschaft und wird hierbei durch unseren verletzen Torwart der ersten Mannschaft Daniel Huber unterstützt. Daniel verfügt ebenfalls über eine Trainerlizenz und hat sich natürlich sofort bereit erklärt hier zu helfen. Auch ihm möchte ich an dieser Stelle danken.

In den anderen Mannschaften von U8 bis U14 arbeiten wir auch weiter daran, dass Weiden vielleicht irgendwann einmal in einem Atemzug mit den großen Nachwuchstandorten in Bayern genannt wird. Unsere Trainer Dirk Salinger, Jan Penk und David Speierl trainieren mit ihren Helfern in diesen 4 Alterklassen derzeit über 80 Kinder.

Mir ist klar, dass die Entscheidung der Vorstandschaft für Unruhe unter den Eltern und erst recht bei den betroffenen Nachwuchsspielern gesorgt hat. Ich möchte aber alle bitten uns zu vertrauen, dass wir, d. h. die Nachwuchsleitung gemeinsam mit der Vorstandschaft, zu unserem Versprechen stehen, dem Eishockeynachwuchs in Weiden eine Chance zu geben und ihn nach Kräften zu fördern.

Alle Fans des 1. EV Weiden möchte ich bitten, unsere Blue Devils in dieser schweren Phase der Saison weiter tatkräftig zu unterstützen und zahlreich ins Stadion zu kommen. Denn jeder Zuschauer hilft auch unserem Nachwuchs. Wer mehr tun möchte kann unseren Kleinsten am Eingang etwas in ihre Büchsen werfen oder auch für den Nachwuchs spenden. Am Besten alles miteinander und dann noch das eigene Kind zum Anfängertraining schicken!

Und ich bin mir sicher, dass wenn nun alle zusammenhalten, Fans, erste Mannschaft und der gesamte Verein samt Nachwuchs, wir es schaffen werden, die Oberliga zu halten und weiterhin erfolgreiches Eishockey in allen Altersklassen in Weiden gespielt werden wird.

Ich persönlich wünsche speziell Peter Hampl viel Erfolg bei seiner schweren Aufgabe und hoffe er kommt in der nächsten Saison zurück in die Nachwuchsabteilung, damit er dort seine sehr gute Arbeit fortsetzen kann.

Auf einen erfolgreichen Saisonabschluss

Andreas Voigt
Abteilungsleiter Eishockeynachwuchs
1. EV Weiden

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar