Weidener Eishockeynachwuchs zu Gast in Finnland

2013_08_07_6575Eingeladen von der finnischen U16-Mannschaft von Kiekko Vantaa verbrachten neun Nachwuchsspieler des 1. EV Weiden die erste Ferienwoche in Finnland. Die jungen Weidener Spieler waren zu einem 6-tägigen Eishockey-Trainingscamp eingeladen worden, wobei auch das gegenseitige Kennenlernen im Mittelpunkt stehen sollte. Die Finnen hatten sich zuvor Ostern 2012 in Weiden beim Internationalen Eishockeyturnier Rumble On Ice sehr wohl gefühlt und wollten ihrerseits ihre Gastfreundschaft unter Beweis stellen.

Unmittelbar nach der Landung in Helsinki wurden die Spieler in finnischen Gastfamilien untergebracht und hatten erste Gelegenheit diese und ihren neuen Wohnort kennenzulernen. Hierbei zeigte sich, dass man die kommenden Tage auf die englische Sprache angewiesen sein würde. Aber um es vorwegzunehmen: Keiner unserer Jungs hatte Verständigungsprobleme mit den Gasteltern oder im Trainingsteam. Am Abend folgte die erste Trainingseinheit. Da sowohl die Finnen als auch die Weidener erst in die Saison starteten, wurde ein Freundschaftsspiel Finnland – Deutschland ausgetragen. Wer letztendlich die Nase vorn hatte, ließ sich dann nicht mehr sagen.

Am zweiten und dritten Tag standen je zwei Trainingseinheiten auf dem Plan, wobei ein Techniktraining auf einer Plastikeisfläche durchgeführt wurde. Dies war für unsere Weidener ein absolutes Novum und die Jungs waren vollends begeistert. Die freie Zeit wurde von den finnischen Gastfamilien für eine Stadtführung durch Helsinki und einen Badeausflug an einen sehr idyllisch gelegenen Natursee genutzt. Bei traumhaften Temperaturen um 29°C waren sich die Jungs schnell einig, dass man diesen Badeausflug wiederholen müsse.

Am vierten Tag besuchte das gesamte Trainingsteam die größte Schokoladenfabrik Skandinaviens, Fazer. Selbstverständlich probierten die Jungs die gesamte Produktpalette durch, bis keiner mehr ein Stück Schokolade herunter bekam. Nun ging es nochmals zum Baden an besagten tollen Natursee, wo die Mannschaft wieder riesen Spaß hatte.

Am Abend stand dann ein Freundschaftsspiel zwischen den Young Blue Devils und dem finnischen Team von KJT Hockey Kerava an. Die Weidner wurden hierbei verstärkt durch Spieler von Kiekko Vantaa, wobei sich die Finnen im Trikot des EV-Nachwuchses pudelwohl fühlten. Zum Spiel: Nachdem die Devils bereits nach 28 Sekunden 0:1 zurück lagen, entwickelte sich eine schnelle und kampfbetonte – aber zu jedem Zeitpunkt faire – Partie, die die Devils schließlich verdient 6:2 gewannen. Besonders bemerkenswert hierbei war, dass das deutsch-finnische Team nach nur fünf gemeinsamen Trainings als eine Einheit auftrat.

Mit einem Vormittagstraining startete der fünfte Tag in Finnland. Anschließend hatten die Weidener Jungs Gelegenheit die zweitälteste finnische Stadt Porvoo zu besichtigen. Die malerische, unter Denkmalschutz stehende Altstadt und die historischen rostroten Holzhäuser vermittelten den Eindruck einer Zeitreise ins 18. Jahrhundert. Der Tag schloss mit einem sehr anstrengenden Training.

IMG_9882Um den Weidenern auch ein bisschen die typische finnische Lebensart zu zeigen, wurden die Jungs am sechsten Tag in ein großes Sommerhaus auf der Halbinsel Emäsalo eingeladen. Hier konnten die Burschen fischen, Motorboot fahren und in der Ostsee schwimmen. Selbstverständlich fehlte auch die Finnische Sauna nicht. Besonderen Gefallen fanden unsere Jungs an einer beheizten Badetonne. Der Abschlusstag machte dem gesamten deutsch-finnischen Trainingsteam riesen Spaß.
Sportlich erfolgreich und mit vielen tollen Erinnerungen und neuen Freunden im Gepäck traten unsere Jungs die Heimreise an. Alle waren sich einig, dass sie super nette Gastfamilien hatten und der Trip ruhig noch länger hätte dauern können. Heimweh kam bei keinem der Jungs auf, da sich die Gastfamilien sehr um ihre Schützlinge bemühten.

Die Teamleitung von Kiekko Vantaa plant für kommendes Frühjahr eine Eishockeyreise durch Deutschland und ganz sicher werden dann unsere Weidner Nachwuchsspieler die neuen Freundschaften vertiefen wollen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar