Wechsel auf Ausländerposition

Jacob Laliberte_OnlineBefristeter Vertrag mit Roman Jurak wird nicht verlängert – Blue Devils verpflichten Kanadier Jacob Laliberte – Hauptsponsor Vita FinanzService Tobias Schieder macht Transfer möglich

Weiden. Die Blue Devils nehmen eine Veränderung auf einer ihrer Ausländerpositionen vor: Aus der US-amerikanischen College-Liga NCAA (National Collegiate Athletic Association) wechselt der 25-jährige Mittelstürmer Jacob Laliberte nach Weiden. Der Probevertrag mit dem 24-jährigen Slowaken Roman Jurak wird nicht verlängert.

 

Roman Jurak 2

„Leider konnte Roman unsere Erwartungen an einen Kontingentspieler nicht erfüllen“, begründet Teammanager Christian Meiler die Entscheidung, die man sich nicht leicht gemacht habe: „Roman ist ein guter Typ und hat auch gute Ansätze gezeigt, aber insgesamt unser Angriffsspiel nicht in der Form geprägt, wie es ein Ausländer in dieser starken Liga leisten muss. Wir bedauern diesen Schritt und wünschen ihm für die weitere Karriere von Herzen alles Gute!“

Juraks zugedachte Rolle soll nun Jacob Laliberte übernehmen. Der Kanadier gilt als wendiger Angreifer, der sich in der starken NCAA einen guten Namen als Mittelstürmer mit Torjägerqualitäten erarbeitet hat. Der 25-jährige Kanadier ragte von 2006 bis 2011 in kanadischen Juniorenligen mit insgesamt 489 Scorerpunkten in 320 Partien (1,5 Punkte im Schnitt) heraus, was ihm ein Stipendium beim NCAA-Club „RPI Engineers“ (Rensselaer Polytechnic Institute) in St. Troy, New York einbrachte, für die er von 2011 bis 2015 in der ECAC-Division der NCAA 138 Partien absolvierte und 83 Scorerpunkte (30 Tore, 57 Vorlagen) erzielen konnte.

„Jacob Laliberte ist ein Spieler, der Spiele entscheiden kann“, weiß Devils-Trainer Markus Berwanger, dem der kanadische Stürmer über gute Kontakte in Übersee empfohlen worden war.

Der Dank der Weidener Verantwortlichen gilt Hauptsponsor Vita FinanzService Tobias Schieder, der den Wechsel von Jacob Laliberte in die Oberpfalz mit seiner finanziellen Unterstützung möglich machte. Der Kanadier wird am Donnerstag in Weiden erwartet. Ob bis Freitag alle Passmodalitäten mit den Verbänden geklärt werden können und ob Laliberte damit am Wochenende schon zum Einsatz kommen kann, ist ungewiss. Derzeit glühen beim 1. EV Weiden jedenfalls die Drähte, um alle Formalitäten rechtzeitig zu erledigen. Im Optimalfall soll der Stürmer beim Auswärtsspiel in Schönheide sein Debüt im Weidener Trikot feiern. Der Stürmer wird die Rückennummer 15 tragen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar