Vier Spiele in neun Tagen zum Jahresabschluss

Die Blue Devils sind je zweimal gegen Sonthofen und Memmingen auf dem Eis

Von Sebastian Kastner.

Bis Jahresende stehen die Blue Devils Weiden noch viermal auf dem Eis. Dabei geht es je zweimal gegen den ERC Sonthofen und die Memmingen Indians. Sonthofen liegt aktuell nur drei Zähler vor den Devils auf Tabellenplatz 7. Im Rennen um die Meisterrunde heißt es für die Blue Devils in diesen vier Partien weiter fleißig punkten.

Das extrem wichtige Heimspiel gegen EV Lindau konnte die Mannschaft von Trainer Milan Mazanec mit 4:0 für sich entscheiden und bleibt damit dem Team vom Bodensee weiter auf den Fersen. Der Abstand auf den ERC Sonthofen konnten mit dem Heimsieg auf drei Punkte reduziert werden. Und auch die Eisbären Regensburg (6.) sind nur noch sechs Punkte entfernt. Bis Jahresende stehen den Blue Devils noch vier Partien bevor. Dabei geht es zunächst am Freitag nach Sonthofen, ehe am 2. Weihnachtsfeiertag zum Heimspiel gegen die Memmingen Indians kommt. Am 28. Dezember reisen die Blue Devils dann ins Allgäu nach Memmingen (Busangebot des Fanclub Penalty beachten). Den Jahresabschluss bildet dann die Begegnung gegen Sonthofen am 30. Dezember in der Hans-Schröpf-Arena.

Bei den Blue Devils kehrt Marco Pronath in den Kader zurück. Der Angreifer hat seine Verletzung vom vergangenen Wochenende überwunden und trainiert bereits wieder voll. Verzichten muss Milan Mazanec hingegen auf Verteidiger Peter Hendrikson, der weiter an einer Rippenverletzung laboriert und nicht mitwirken kann.

Die Tinte ist getrocknet: Kurz vor den Feiertagen konnten die Verantwortlichen der Blue Devils auch die erste Vertragsverlängerung unter Dach und Fach bringen. Mit welchem wichtigen Eckpfeiler die Blue Devils eine langfristige Vereinbarung getroffen haben, erfahrt ihr im Laufe der Woche über alle Kanäle des EV Weiden.

Der ERC Sonthofen und die Memmingen Indians im Überblick

An dieser Stelle blicken wir auf die beiden Allgäuer Mannschaften gegen die die Blue Devils in den nächsten Tagen antreten.
Am Freitag reisen die Devils nach Sonthofen. Nach dem Coup in den Playoffs der vergangenen Saison kam die Mannschaft von Heiko Vogler mit einigen Anlaufschwierigkeiten in Form und liegt aktuell drei Punkte vor den Weidenern. Bis zur Deutschland-Cup-Pause konnte der ERC die meist knappen Spiele nicht für sich entscheiden, seit Mitte November hat sich das Blatt jedoch gedreht: Sechs Siege, darunter der erste Derby-Sieg gegen Memmingen, und nur vier Niederlagen (eine nach Verlängerung) stehen für die Allgäuer zu Buche. Im Kader der „Bulls“ gab es zuletzt interessante Veränderungen: Fabio Carciola verließ den ERC und heuerte als Spieler-Trainer in Königsbrunn an. Dafür wurde Kyle Just aus Weißwasser verpflichtet. Möglich wurde dieser Transfer, da Verteidiger Vladimir Kames einen deutschen Pass erhielt und somit nicht mehr als Kontingentspieler zählt.
Auch beim zweiten Gegner über die Feiertage gab es zuletzt eine personelle Veränderung. Als Ersatz für den verletzten Petr Haluza verpflichteten die Maustädter den Letten Kirils Galoha. Dieser führte sich in den ersten vier Oberliga-Spielen recht ordentlich ein und konnte mit fünf Toren und einem Assist aufwarten. Seit der Deutschland-Cup-Pause konnte Memmingen auch aufgrund vieler Verletzungen jedoch nur noch magere fünf Punkte einfahren und verlor den Anschluss an Platz acht. Neun Zähler liegen die Allgäuer aktuell hinter dem EV Lindau.

Die Devils auswärts unterstützen

Die Devils treten am Freitag um 20 Uhr in Sonthofen an. Gespielt wird in der Eishalle Sonthofen (Hindelanger Straße 24).
Am Donnerstag, 28. Dezember, spielen die Blue Devils in Memmingen. Dazu bietet der Fanclub Penalty eine Busreise an. Abfahrt ist um 14:30 Uhr am Eisstadion in Weiden. Der Fahrtpreis liegt zwischen 17 und 26 Euro je nach Anzahl der Mitfahrer. Anmeldungen nimmt der Fanclub Penalty entgegen.
Der EV Weiden wünscht allen Fans eine gute An- und Heimreise.

Voller Terminplan bei den Young Blue Devils

Im Nachwuchs der Blue Devils müssen nur drei Mannschaft vor Weihnachten aufs Eis:

Die A-Mannschaft der Kleinschüler (U12) trifft in der Quali-Runde der Bayernliga am Samstag um 16 Uhr auf den EV Regensburg. Gespielt wird in der Domstadt.

Für die Knaben (U14) steht am Freitagabend um 19 Uhr das Derby gegen den EHC Bayreuth an. Gleich nach den Feiertagen reist die U14 vom 27. Bis 29. Dezember für drei Tage nach Dresden zum internationalen Skoda-Cup.

Ebenfalls am Samstag tritt die Jugend (U19) zu Hause um 19:30 Uhr gegen den ESV Buchloe an.