Verletzungspech hält an: Thomas Schreier mit Verdacht auf Innenbandriss

Thomas Schreier gegen PeitingStürmer fällt vermutlich länger aus – Auch Huber, Andrasovsky, Schmid, Schopper und Noe nicht im Einsatz – Suche nach deutschem Stürmer geht weiter

Weiden. Das Verletzungspech bleibt den Blue Devils treu: In dieser Woche hat es Stürmer Thomas Schreier erwischt. Eine erste Diagnose hat einen Verdacht auf Innenbandriss im Knie ergeben. Genaueren Aufschluss soll eine MRT-Untersuchung am kommenden Montag liefern.

Auch von Sturmkollege Dusan Andrasovsky gibt es derzeit keine guten Neuigkeiten. Dessen Leistenprobleme erweisen sich nach wie vor als hartnäckig, ein Einsatz am Wochenende gilt als ausgeschlossen. Nur wenig erfreulicher ist die Situation bei Barry Noe. Der Allrounder hat nach seiner schweren Adduktorenzerrung in dieser Woche zwar wieder mit dosiertem Training begonnen, für ihn käme ein Einsatz am Wochenende zu früh. Es besteht aber Hoffnung auf ein Comeback am 26. Dezember gegen Deggendorf. Gleiches gilt für Verteidiger Johannes Schmid. Daniel Huber befindet sich nach seiner schweren Muskelverletzung im behutsamen Aufbautraining, mit der Rückkehr des Goalies wird Anfang des neuen Jahres gerechnet.
Stürmer Dominik Schopper muss mit einer Erkältung das Bett hüten und wird mindestens am Freitag nicht zur Verfügung stehen. Stürmer Jakub Faschingbauer hingegen hat seinen Magen-Darm-Infekt überstanden und ist wieder einsatzbereit.

Hinter den Kulissen geht indes die Suche nach einem deutschen Stürmer weiter. Das Vorhaben gestalte sich aber äußerst schwierig, berichtet EV-Vorstand Thomas Siller: „Wir suchen natürlich einen Spieler, der sofort als Leistungsträger fungieren soll. Solche gibt es leider nicht wirklich viele.“ Im Moment sei kein passender Spieler zu haben. Bevor man einen Ergänzungsspieler hole, wolle man lieber eigenen Nachwuchskräften die Chance geben, sich zu beweisen. „Wir halten aber ständig die Augen offen und sondieren den Markt, wenn sich etwas ergibt, werden wir natürlich sofort zugreifen“, so Siller.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar