Am gestrigen Freitag stand für die Blue Devils ein schweres Heimspiel auf dem Programm. Gegner war der Tabellennachbar und seit zwei Spielen ungeschlagene Deggendorfer SC. Die Mannschaft von Ken Latta musste erneut auf seine beiden Stammtorhüter verzichten. Außerdem fehlte Marco Habermann aus persönlichen Gründen.

Bereits im ersten Drittel merkte man, dass es ein Spiel auf Augenhöhe sein würde. Beide Mannschaften gaben von Anfang an Vollgas und erarbeiteten sich die ersten Chancen. Nach einer guten viertel Stunde erzielten die Blue Devils dann den Führungstreffer. Louis Latta behauptete den Puck gegen mehrere Deggendorfer und versenkte ihn äußerst platziert im Tor von Niklas Deske. Dank einer guten Defensivleistung und einiger schöner Paraden von Bätge, ging es mit dieser knappen Führung in die erste Pause.

Die Gästen aus Deggendorf kamen schwungvoll aus der Kabine und erarbeiteten sich in der 25. Minute durch René Röthke den, nicht unverdienten aber anfangs etwas umstrittenen, Ausgleich. Der Pass von Chase Schaber wurde vom Deggendorfer Stürmer mit dem Schlittschuh ins Tor gelenkt. Da dies allerdings unabsichtlich geschah, wurde der Treffer dennoch gegeben. Die Blue Devils ließen sich von diesem Gegentreffer allerdings nicht sonderlich beeindrucken. Ganz im Gegenteil. Nur wenige Minuten später waren es Louis Latta und Edgars Homjakovs, die zwei Fehler der Deggendorfer Verteidigung ausnutzen konnten und den Spielstand auf 3:1 stellten.

Der Deggendorfer Trainer Henry Thom nahm daraufhin eine Auszeit um seine Mannschaft noch einmal neu einzustellen. Dies zeigte allerdings nicht die gewünschte Wirkung. Im weiteren Verlauf des zweiten Spielabschnitts gelang es den Blue Devils ihren Vorsprung noch weiter auszubauen. Thomas Rubes und Marius Schmidt waren die Torschützen für die Weidener.

Im letzten Drittel passierte dann nicht mehr allzu viel. Die Deggendorfer versuchte zwar noch einmal alles um wieder heranzukommen, aber der erneut stark spielende Timon Bätge hielt seinen Kasten sauber. Zehn Minuten vor dem Ende machte Martin Heinisch den Sack dann endgültig zu, in dem er den Puck zum 6:1 im Tor der Gäste versenkte.

Durch den Sieg konnten die Blue Devils die Gäste aus Deggendorf in der Tabelle überholen und stehen momentan mit 18 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz. Am Sonntag geht es für die Jungs von Ken Latta dann gegen den nächsten Tabellennachbarn. Gegner sind die Starbulls aus Rosenheim. Das Auswärtspiel der Blue Devils kann wie gewohnt auf Sprade.TV verfolgt werden.