Trikotversteigerung: Hubers Trikot bringt ordentliche Summe

Jonny Prüfer (Mitte) ersteigerte Daniel Hubers Trikot mit der Nummer 44 für 315 Euro. Da freute sich der Torhüter (rechts) mit Stadionsprecher Manuel Stöckl (links). Bild: Gebert315 Euro für Goalie-Shirt – Zellner kauft Bartels

Weiden. (gb) Die Nummer 44 – das Trikot von Daniel Huber – wechselte für eine stattliche Summe den Besitzer: Bei der Abschlussfeier der Blue Devils ersteigerte Jonny Prüfer das Leibchen des während der Saison lange verletzten Goalies Torhüters für 315 Euro. Auf Platz zwei der Rangliste lag das Trikot von Verteidiger Ralf Herbst (140 Euro).

Die 100-Euro-Marke übertrafen zudem die Trikots der beiden Kontingentspieler Max Grassi (115) und Dusan Andrasovsky (105). Die restlichen Shirts ersteigerten die Fans mit Preisen zwischen 50 und 95 Euro. Einstiegsgebot waren 40 Euro. Kuriosum am Rande: Kapitän Florian Zellner ersteigerte das Trikot seines langjährigen Mitspielers und Freundes Florian Bartels.

Die traditionelle Versteigerung der Original-Trikots brachte Stadionsprecher Manuel Stöckl gewohnt souverän über die Bühne. Trotz der enttäuschenden Saison, die mit dem sportlichen Abstieg in die Bayernliga endete, kamen am Dienstagabend etwa 150 Fans zur Abschlussveranstaltung in die Hans-Schröpf-Arena.

Quelle: Rudi Gebert, Der neue Tag.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar