Torjäger Matt Abercrombie besetzt erste Kontingentstelle

Matt Abercrombie in Aktion.Blue Devils nehmen 26-jährigen Kanadier unter Vertrag – Vergangene Saison Top-Scorer der Saale Bulls Halle (Oberliga Nord)

Weiden. Die Blue Devils Weiden setzen im Sturm auf frischen Wind aus Nordamerika. Der 26-jährige Mittelstürmer Matt Abercrombie besetzt die erste Kontingentstelle bei den Oberpfälzern. Der Kanadier wechselt mit der beeindruckenden Bilanz von 152 Scorerpunkten in 83 Partien in den vergangenen beiden Spielzeiten für die Saale Bulls Halle (Oberliga Nord) nach Weiden. 

Mit Matt Abercrombie haben die Blue Devils ihren Wunsch-„Import“ verpflichtet, berichtet Teammanager Christian Meiler: „Wir waren auf der Suche nach einem physisch starken Center, der schon Deutschland-Erfahrung hat. Das ist uns mit der Verpflichtung von Matt Abercrombie gelungen.“

Nach zwei sehr erfolgreichen Jahren in Halle mit herausragenden persönlichen Leistungen und der Qualifikation bis ins Play-Off-Viertelfinale mit den Saale Bulls sowie einer stets starken körperlichen Präsenz auf dem Eis erfüllt der Linksschütze alle Kriterien der sportlichen Leitung der Blue Devils. Vor allem als Torjäger hat sich Abercrombie einen Namen gemacht: Mit 34 bzw. 32 Toren in den abgelaufenen Spielzeiten gehörte er zu den erfolgreichsten Vertretern seiner Zunft.

Der Angreifer, der im kanadischen Bundesstaat Ontario geboren wurde, hat im Nachwuchsalter erfolgreich die West Ontario Hockey League (WOHL) und die Great Ontario Juniors Hockey League (GOHL) durchlaufen, ehe er den Sprung in die kanadische Universitätsliga CIS (Canadian Interuniversity Sport) schaffte und auf Anhieb als bester Angreifer der Brock University zum „Rookie of the year“ gewählt wurde. Nach drei weiteren erfolgreichen Jahren in der CIS mit insgesamt 121 Scorerpunkten, davon 66 Toren, in 118 Spielen folgte der Wechsel in die starke East Coast Hockey League (ECHL) zu Toledo Walleye, wo er mit 11 Scorerpunkten (vier Tore, sieben Vorlagen) in 21 Spielen ebenfalls einen bleibenden Eindruck hinterließ.
Zur Saison 2014/2015 entschloss sich Abercrombie schließlich zum Wechsel über „den großen Teich“ nach Halle, wo er auf Anhieb Fuß fasste und dem Spiel der Saale Bulls seinen Stempel aufdrückte.

Der 26-Jährige, der für die Blue Devils mit der Rückennummer 90 auflaufen wird, hat nun den Ehrgeiz, auch in der noch stärker einzuschätzenden Oberliga Süd zu den herausragenden Akteuren zu zählen. Teammanager Christian Meiler ist überzeugt, dass Abercrombie dieses Potenzial mitbringt. „Er kennt das Niveau der Oberliga Süd aus den Play-Offs und ihm ist die Wichtigkeit der Rolle eines Kontingentspielers in dieser starken Liga bewusst.“

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar