Steckt die Schülermannschaft nach dem Doppelspielwochenende in der Krise?

Schüler-Bayernliga:

EHC Klostersee vs. EV Weiden 4:2(1:1, 2:0, 1:1)
EC Peiting vs. EV Weiden 7:1(2:0,2:0,3:1)

Die Schülermannschaft hatte letztes Wochenende zwei weitere schwere Auswärtsspiele zu bestreiten. Am Freitagabend spielte man in Grafing gegen den EHC Klostersee, bevor es am Samstag gegen den Ligenkrösus Peiting anzutreten galt. Als Ziel für das Wochenende waren 3 Punkte anvisiert, die man mit in die Oberpfalz nehmen wollte.

EHC Klostersee vs. EV Weiden 4:2(1:1, 2:0, 1:1)

Hatte man das Heimspiel gegen die Grafinger in heimischer Halle bei einem sehr einseitigen Spiel noch 5:0 für sich entscheiden können, fand man auf fremdem Terrain einen ganz anderen Gegner vor. Von Anfang an entwickelte sich ein schnelles Spiel und bereits in der Anfangsphase sah man, dass die Grafinger Feldüberlegenheit besaßen. Glatt gingen sie in der 12. Spielminute in Führung welche aber die Young Devils bereits in der 15. Minute wieder ausgleichen konnten. Mit diesem Remis ging es in die Drittelpause.
Bereits in der 4. Spielminute des 2. Drittels nutzten die Hausherren eine Unaufmerksamkeit in der Verteidigung und konnten wieder in Führung gehen. Diese Führung wurde bis zur 2. Pause noch um ein weiteres Tor ausgebaut, so dass man mit einem 1:3 Rückstand aus Weidener Sicht in den letzten Spielabschnitt ging.
Die „jungen Teufel“ versuchten im letzten Spielabschnitt wirklich alles. Aber es war einfach nicht ihr Tag. Man konnte spielerisch nicht an die Spielweise anknüpfen, welche man noch zu Saisonbeginn gezeigt hatte. Trotzdem gelang in der 56. Spielminute der Anschlusstreffer zum 2:3. Hier tat sich dann das Schiedsrichterduo nicht gerade wohlwollend für die Max-Reger-Städter hervor. Ganz normale, regelgerechte aber harte Checks wurden von den Unparteiischen abgepfiffen und mit Strafen belegt. In der letzten Spielminute konnten die Hausherren dann die Uhren für sich auf Sieg setzten, nachdem sie das 4:2 erzielen konnten.
Die Schiedsrichter wirkten zwar aus Weidener Sicht nicht ganz glücklich in ihren Entscheidungen, hatten aber mit dem endgültigen Spielausgang nicht viel zu tun. Scheinbar das Ergebnis des Hinspiels im Kopf, nahmen die Jungs das Spiel von Anfang an viel zu locker und erwischten auch nicht ihren besten Tag. Diese Denkweise gilt es in den kommenden Begegnungen abzustellen.

Tore/Ass: Zellner 2/0, Schwarz S. 0/1, Brunnhuber 0/1
Strafen: Klostersee: 8 Weiden: 12 + 10

EC Peiting vs. EV Weiden 7:1(2:0,2:0,3:1)

Nach dem schweren Spiel und mit einer Niederlage vom Vortag im Kopf galt es nach einer Übernachtung in Peiting gegen den Topfavoriten, den EC Peiting anzutreten. Die Peitinger haben diese Saison noch keinen Punkt abgegeben und werden sich voraussichtlich gemeinsam mit dem SC Riessersee um den Aufstiegsplatz zur Schülerbundesliga einen Zweierwettkampf liefern.
Insgesamt ist das Spiel ganz schnell erzählt. Von Anfang an merkte man den Weidner Spielern an, dass sie mit einer ganz anderen Einstellung wie am Vortag ins Spiel gingen. Trotz aller Mühen konnten sie im ersten Spielabschnitt einen 0:2 Rückstand nicht verhindern. Das zweite Drittel endete ebenso 0:2 und das Letzte 1:3, so dass man sich am Ende mit 7:1 geschlagen geben musste.
Insgesamt fiel das Ergebnis etwas zu hoch aus. Die Mannschaft kämpfte wirklich aufopferungsvoll bis zum Schluss und gab sich niemals auf. Schwerwiegendes Handicap war auch, dass 2 Spieler an diesem Tag nicht eingesetzt werden konnten, da sich der eine am Vortag eine Verletzung zugezogen hatte und der andere über Nacht erkrankte.
Jedenfalls war der Trainer mit der Leistung der eigenen Mannschaft zufrieden und war sich sicher, dass man mit so einer Leistung das Spiel des Vortages nicht verloren hätte.
Nun gilt es nach drei in Serie verlorenen Spielen, sich zusammenzuraufen und die kommenden Aufgaben in aller Konzentration anzugehen und keinen Gegner zu unterschätzen. Dass es die Jungs und Mädels können, haben sie diese Saison schon vielfach bewiesen.

Tore: Schwarz F.: 1/0

Strafen: Peiting: 20 Weiden: 24 + 20

Geschrieben von Klaus Schwarz.

7 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. … [Trackback]

    […] There you will find 32262 more Information to that Topic: bluedevilsweiden.de/steckt-die-schulermannschaft-nach-dem-doppelspielwochenende-in-der-krise/ […]

  2. … [Trackback]

    […] Here you will find 5734 more Information to that Topic: bluedevilsweiden.de/steckt-die-schulermannschaft-nach-dem-doppelspielwochenende-in-der-krise/ […]

  3. 리버홀덤 sagt:

    … [Trackback]

    […] Find More here on that Topic: bluedevilsweiden.de/steckt-die-schulermannschaft-nach-dem-doppelspielwochenende-in-der-krise/ […]

  4. … [Trackback]

    […] Read More Info here on that Topic: bluedevilsweiden.de/steckt-die-schulermannschaft-nach-dem-doppelspielwochenende-in-der-krise/ […]

  5. … [Trackback]

    […] Info to that Topic: bluedevilsweiden.de/steckt-die-schulermannschaft-nach-dem-doppelspielwochenende-in-der-krise/ […]

  6. … [Trackback]

    […] Here you will find 43212 more Information on that Topic: bluedevilsweiden.de/steckt-die-schulermannschaft-nach-dem-doppelspielwochenende-in-der-krise/ […]

  7. … [Trackback]

    […] Read More Info here on that Topic: bluedevilsweiden.de/steckt-die-schulermannschaft-nach-dem-doppelspielwochenende-in-der-krise/ […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar