Schüler mit Heimsieg zum Jahresausklang

Schüler-Bayernliga:

1. EV Weiden vs. ERC Ingolstadt 6:4 (3:1, 2:2, 1:1)

Den Weihnachtsbraten noch nicht ganz verdaut, musste die Schülermannschaft der jungen Teufel schon wieder zu Hause gegen den Tabellennachbarn aus Ingolstadt ran. Die Ingolstädter hatten in der Bayernligatabelle nur einen Minuspunkt mehr auf dem Konto als die Max-Reger-Städter.

Aus organisatorischen Gründen ging die Begegnung schon einmal über eine Stunde später als geplant los. Die Audi-Städter legten zu Spielbeginn gleich los wie die Feuerwehr und man merkte ihnen förmlich an, dass sie die Punkte nicht in Weiden lassen wollten. Aber die Heimmannschaft hatte an diesem Tag ja noch das Trio Schwarz, Zellner Wolf auf dem Eis, die ab der 11. Minute mit einem hervorragenden Zusammenspiel dem Gegner noch graue Harre wachsen lassen sollte. So konnte Felix Schwarz jeweils auf Zuspiel von Paul Wolf und Lukas Zellner in der 11. und 12. Spielminute den Puck im Netz des Gästegoalies zappeln lassen. In der 16. Spielminute erhöhte Paul Wolf, diesmal nach Zuspiel seiner beiden anderen Sturmpartner auf 3:0. Alle Zeichen waren auf Sieg gestellt, als aber die Ingolstädter eine Minute später den Anschlusstreffer zum 1:3 erzielen konnten, was auch der Pausenstand nach dem 1. Drittel war.

Kaum 30 Sekunden im 2. Drittel gespielt, stellt Felix Schwarz auf Zuspiel von Paul Wolf und Verteidiger Magnus Enk die Dreitoreführung wieder her, welche aber wieder nicht lange anhielt, da der Gegner 80 Sekunden später mit einem weiteren Treffer wieder zurückschlagen konnte. In der 28. Minute traf Paul Wolf nach Zuspiel von Luki Zellner zum zweiten Mal an diesem Tag, worauf die Ingolstädter aber vor der Pause erneut den Anschlusstreffer zum 3:5 setzen konnten. Das Spiel blieb spannend und musste im letzten Spielabschnitt entschieden werden.

Und prompt verwandelten die Ingolstädter 8 Minuten vor dem Ende der Partie erneut zum 5:4. Die sehr engagiert und fair spielenden Gäste witterten nun Morgenluft und warfen alles nach vorne, um zumindest einen Punkt aus der Oberpfalz zu entführen. Die Erlösung für die Weidner Jungs brachte aber Lukas Zellner 35 Sekunden vor Schluss der Begegnung, als er den Treffer zum 6:4 Endstand ins Netz setzte.

Alles in Allem eine sehr ausgeglichene Begegnung mit dem glücklicheren Ende für die Heimmannschaft. Das Spiel zeigte wieder, dass die Schüler-Bayernliga sehr ausgeglichen ist und eigentlich Jeder gegen Jeden gewinnen kann. Lediglich die einzige ungeschlagene Mannschaft und primärer Aufstiegskandidat für die Schülerbundesliga, der EC Peiting, stellt hier eine Ausnahme dar. Die Weidner Jungs belegen in der Tabelle den dritten und die Ingolstädter den fünften Platz.

So beschließt man mit drei in Folge gewonnenen Begegnungen das alte Jahr und hofft (und tut natürlich auch viel dafür), dass sich die Serie im neuen Jahr fortsetzen wird. Die nächsten Heimspiele sind 2013 erst Anfang Februar. Am 01./02./03. Februar heißen die Gegner in der Hans Schröpf Arena dann Riessersee, Landsberg und Germering.

Tore/Ass: Schwarz F. 3/1, Wolf 2/3, Zellner 1/4, Enk 0/1

Strafen: Weiden 12 – Ingolstadt 6

Geschrieben von Klaus Schwarz.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar