Ergebnisse – Schüler Bayernliga

blue-devilsDrei Spiele, drei Siege!

1. EV Weiden – TSV Erding             7 : 2

1. EV Weiden – SC Riessersee      4 : 2

ERC Ingolstadt – 1. EV Weiden      3 : 4

Für die Schülermannschaft des 1. EV Weiden begann die Saison mit einem Mammutprogramm. 3 Spiele waren in 4 Tagen zu absolvieren und am Ende konnte man dreimal als Sieger das Eis verlassen. Doch der Reihe nach.

Am Donnerstag kam mit dem TSV Erding der Aufsteiger nach Weiden. Die Erdinger, die auch für gute Nachwuchsarbeit bekannt sind, haben in der Vorbereitung u. a. durch einen 1:0 Sieg gegen das Bundesligateam des Augsburger EV auf sich aufmerksam gemacht.

Das Spiel wurde von beiden Seiten sehr vorsichtig begonnen, aber ab der Mitte des ersten Drittels übernahmen die Young Blue Devils das Kommando und schossen bis zur Pause einen 4:0 Vorsprung heraus. Zu Beginn des zweiten Drittels nutzten die Erdinger einige Unaufmerksamkeiten zum 2:4 Anschluss. Doch schon kurz darauf erhöhten unsere Schüler wieder auf 5:2. Im letzten Drittel kontrollierten die Young Blue Devils das Spiel, legten noch zwei weitere Tore nach und gewannen verdient und ungefährdet mit 7:2.

Am Freitagabend war mit dem SC Riessersee der erste Hochkaräter der diesjährigen Bayernliga zu Gast in Weiden. Von Beginn an entwickelte sich ein packendes Spiel. Die Weidener Führung konnte Riessersee ausgleichen. Kurze Zeit später gingen die Young Blue Devils wieder in Führung und mit diesem 2:1 ging man auch in die erste Pause. Langsam bekamen unsere Schüler den Gegner in den Griff und konnten durch 2 weitere Tore mit 4:1 in Führung gehen. Riessersee blieb aber immer gefährlich und konnte im Schlussabschnitt noch, durch ein kurioses Tor auf 2:4 verkürzen. Bei diesem Stand blieb es dann am Ende auch.

Das Spiel am Sonntag gegen den ERC Ingolstadt, eine Mannschaft, die nach eigener Aussage den Aufstieg in die Schülerbundesliga anstrebt, war die erwartet schwere Aufgabe. Schon in den vergangenen Jahren lieferten sich diese beiden Mannschaften spannende Spiele und auch in diesem Jahr wurden die (Weidener) Zuschauer nicht enttäuscht.

Die 1:0 Führung der Ingostädter konnten die Young Blue Devils noch ausgleichen. Die Niederbayern gingen dann aber noch im ersten Drittel mit 2:1 in Führung und bauten diese im 2. Drittel sogar auf 3:1 aus. Für das letzte Drittel setzte Trainer Peter Hampl alles auf eine Karte und stellte auf 2 Blöcke um. Die Devise war, entweder wir gehen unter oder wir schaffen es tatsächlich noch das Ergebnis zu drehen. Bereits 32 Sekunden nach Beginn des zweiten Drittels konnten die Young Blue Devils den 2:3 Anschlusstreffer erzielen und der Druck auf das Ingolstädter Tor nahm immer mehr zu. 4 Minuten später fiel der vielumjubelte Ausgleich. Bei den Niederbayern schwanden zusehends die Kräfte und die Young Blue Devils wollten nun den Sieg. 3 Minuten vor dem Ende mussten die Weidener noch eine Unterzahlsituation überstehen um dann, 15 Sekunden vor dem Ende, bei eigener Überzahl, den verdienten Siegtreffer zu erzielen.

Diese Energieleistung an diesem Wochenende ist größtenteils auf den guten Fitnesszustand zurückzuführen, den sich die Spieler und Spielerinnen im Sommertraining geholt haben. In allen Spielen war zu erkennen, dass gerade im letzten Drittel, die Überlegenheit unserer Schülermannschaft zunahm. Der Eishockeyspieler wird halt doch im Sommer gemacht.

Am 20. Oktober 2013 um 11:00 Uhr steht, in der Hans-Schröpf-Arena schon das nächste Highlight dieser Saison an. Mit dem SB Rosenheim kommt der Topfavorit der Liga nach Weiden. Nach dem Abstieg aus der Bundesliga gibt es für die Rosenheimer nur das Ziel des direkten Wiederaufstiegs. Unsere Young Blue Devils werden natürlich versuchen dem großen Favoriten ein Bein zu stellen. Über zahlreiche Unterstützung würden sie sich natürlich sehr freuen.Das Eistreff ist zu diesem Spiel geöffnet.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar