Zwei Minuten vor Schluss trifft der überragende Tscheche zum 4:3 gegen den Tabellenzweiten Deggendorf. Durch den Sieg verkürzen die Weidener den Rückstand und sind wieder richtig drin im Rennen um den letzten Play-off-Platz.

Mit einer kämpferisch starken Leistung rangen die Blue Devils am Sonntag den Tabellenzweiten Deggendorfer SC mit 4:3 (2:1, 1:1, 1:1) nieder. Der überragende Mann auf dem Eis war der Weidener Topscorer Tomas Rubes. Der Tscheche erzielte zwei sehenswerte Tore, darunter den Siegtreffer in der 58. Minute, und leistete zu einem weiteren Treffer die Vorarbeit.

“Mannschaft hat hart gearbeitet”
“Die Mannschaft hat in einem engen Spiel hart für den Sieg gearbeitet”, freute sich Trainer Ken Latta über die drei Punkte. “Deggendorf war öfter in Überzahl, zum Glück waren wir heute in Unterzahl besser als die letzten Spiele.” Gästetrainer Dave Allison sprach von einem guten Spiel beider Mannschaften. “Wir hatten gute Chancen und bis zuletzt war die Hoffnung groß, einen Sieg einzufahren, doch der Weidener Goalie Filimonow hat stark gehalten. Aufgrund von Verletzungen und Krankheiten haben einige Spieler gefehlt.”

Zum vollständen Spielbericht bei onetz.de…

Zum Spielbericht (Video)…

Zur Pressekonferenz…