Premiere vor heimischen Fans

Blue Devils öffentliches Training Bild GebertBlue Devils testen gegen Leipzig und Waldkraiburg – Debüt für Probespieler Holzmann

Weiden. (gb) Heimpremiere für die Blue Devils: Nach den ersten Vorbereitungsspielen bei den Ost-Oberligisten Fass Berlin (3:5) und Icefighters Leipzig (1:4) präsentieren sich die Weidener am Wochenende zwei Mal unter Matchbedingungen dem heimischen Publikum.

Sechs Tage nach der Niederlage in Leipzig bekommen die Blue Devils die schnelle Chance zur Revanche. Am Freitag, 12. September, um 20 Uhr gastieren die Sachsen in der Hans-Schröpf-Arena. “Leipzig hat keine schlechte Mannschaft”, erinnert sich Trainer Fred Carroll an den ersten Vergleich, der allerdings unter den widrigen Bedingungen im Stadion – Hitze und ständige Unterbrechungen wegen Nebels – litt. Testspiel Nummer vier steigt am Sonntag, 14. September, um 18.30 Uhr gegen Bayernligist EHC Waldkraiburg.

Fred Carroll fordert von seinen Cracks konzentrierte und engagierte Auftritte, um Werbung für die am 26. September beginnende Saison in der Oberliga Süd zu betreiben. Dabei hat der Kanadier in Sachen taktischer Disziplin ganz klare Vorstellungen: “Jeder einzelne Spieler muss wissen, dass er für die Mannschaft und nicht für die Galerie spielt.” Wichtig sei zudem, die Schwächephasen der ersten beiden Partien abzustellen. Trotz vier guter Drittel mussten sich die Blue Devils zwei Mal geschlagen geben. In Berlin lagen sie nach einer Viertelstunde mit 0:4 zurück, in Leipzig kassierten sie in den letzten zehn Minuten drei Gegentore.

Zellner in der Abwehr

Bei den Blue Devils gibt es trotz der harten Trainingsarbeit momentan keine Ausfälle zu beklagen. Zwischen den Pfosten werden Daniel Huber und Oliver Engmann in beiden Partien jeweils 30 Minuten stehen. In der Abwehr setzt Carroll auf sieben Mann, das heißt, Kapitän Florian Zellner rückt wie schon in Berlin und Leipzig nach hinten.

Zwei Probespieler

Im Sturm kommen mit den Ex-Bayreuthern Patrick Schadt und Veit Holzmann zwei Probespieler zum Einsatz. Schadt hat sich im Training sowie in den ersten beiden Partien bereits bewährt und erhält auf jeden Fall ein Vertragsangebot. “Er macht einen guten Eindruck”, lobt Carroll den 24-jährigen Angreifer. Zwei Jahre jünger ist Veit Holzmann, der sich seit Anfang der Woche für einen Vertrag bei den Devils empfehlen will. “Man sieht, der hat was drauf”, beschreibt Carroll seine ersten Eindrücke. Holzmann wird im dritten Block zusammen mit Michael Kirchberger und Dominik Schopper stürmen. Außerdem soll er im Powerplay neben Konstantin Firsanov und Vladimir Nikiforov eingesetzt werden.

Blue Devils Weiden: Huber, Engmann – Herbst, Salinger, Willaschek, Synowiec, Gejerhos, Ehmann, Zellner – Schopper, Firsanov, Kirchberger, Jirik, Voakes, Nikiforov, Waldowsky, Pronath, Schadt, Holzmann

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar