Planung derzeit nicht möglich: Noch keine Infos zu den Dauerkarten

1. EV Weiden verweist auf unklare Situation im deutschen Eishockey und bittet um Verständnis

Weiden. Fast täglich erreichen die Geschäftsstelle des 1. EV Weiden Anfragen zu den Dauerkarten für die neue Saison. Eine Planung und Kalkulation sei derzeit aber noch nicht möglich, heißt es beim EV. Der Verein verweist auf die Streitigkeiten des Deutschen Eishockey-Bunds (DEB) mit der 2. Bundesliga und der damit verbundenen Unklarheit in der Ligenstruktur des deutschen Eishockeys.

Spielt die Liga nun in der kommenden Saison mit 12 Teams? Oder doch 14? Eine klare Aussage haben die Vereine der Oberliga Süd vom Deutschen Eishockey-Bund bislang nicht erhalten. Kürzlich war sogar die geplante Ligentagung abgesagt und auf einen späteren Termin verschoben worden. Von einem Spielplan für die neue Spielzeit ist man also noch meilenweit entfernt.

Beim 1. EV Weiden ist man mit dieser Situation äußerst unzufrieden. Planungen und Kalkulationen seien derzeit kaum möglich, da man nicht wisse, mit wie vielen Heimspielen man für die Saison 2013/2014 rechnen könne, so Schatzmeisterin Alexandra Schröpf. Deshalb bittet Sie alle Fans um Verständnis, dass in Sachen Dauerkarten noch keine Information gegeben werden kann. Sobald die Spielstärke der Liga feststehe, werde man die Dauerkartenbesitzer natürlich anschreiben und auch die Ticketpreise für die neue Saison bekannt geben. Bis es soweit ist, bittet der 1. EV Weiden um Geduld. Am Verein liege es jedenfalls nicht, so Schröpf: „Wir stehen in den Startlöchern.“

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar