Patrick Schmid kommt aus Heilbronn nach Weiden

Von links: Teammanager Christian Meiler, Neuzugang Patrick Schmid, Stefan Ziegler (Ziegler Group), Thomas Siller, Stefan Bock. Bild: Jürgen Käs.Blue Devils Weiden verpflichten nächsten Neuzugang aus der DEL2 – Führungsspieler mit Scorerqualitäten

Weiden. Nach Martin Heinisch (ETC Crimmitschau) haben die Blue Devils den nächsten DEL2-erfahrenen Stürmer unter Vertrag genommen: Patrick Schmid wechselt von den Heilbronner Falken nach Weiden. Die Oberpfälzer haben den Neuzugang im Logistikzentrum des Sponsors Ziegler Group in Wiesau offiziell vor Fans und Presse vorgestellt.

Die Oberliga Süd ist für den 28-jährigen gebürtigen Nürnberger keine unbekannte Liga. Bereits in den Saisons 2010/2011 (für Passau) und 2014/1015 (für die Selber Wölfe) war Schmid in dieser Spielklasse aktiv. Dazwischen stand der Angreifer bei den Bietigheim Steelers (2011/2012, 2. Bundesliga) und den Löwen Frankfurt (2011 bis 2013, Oberliga) unter Vertrag, ehe er nach Selb wechselte. Aufgrund seiner ansprechenden Leistungen bei den Hochfranken gelang der erneute Sprung in die zweithöchste deutsche Spielklasse, diesmal zu den Heilbronner Falken in die DEL2.

„Patrick gilt als klassischer 2-Wege-Spieler, der über seine läuferischen Fähigkeiten eine Reihe führen kann“, beschreibt Blue Devils-Teammanager Christian Meiler die Qualitäten des Neuzugangs. In der vergangenen Saison spielte Patrick eine zentrale Rolle im Offensivspiel der Heilbronner Falken.

Das belegen auch seine Statistiken: Schmid verbuchte bisher in 109 DEL2-Spielen 61 Punkte und in insgesamt 233 Spielen in den Oberligen 256 Punkte. In der 4. Liga (Bayernliga) markierte Patrick in jungen Jahren in 61 Spielen 119 Punkte.

Die Verantwortlichen der Blue Devils sind sich sicher, mit Patrick einen wichtigen Spieler für eine erfolgreiche Saison 2016/1017 verpflichtet zu haben, der nicht nur aufgrund seiner Scorerqualitäten auf sich aufmerksam machen wir: „Seine Spielweise passt sehr gut ins Konzept von Markus Berwanger“, ist Meiler überzeugt.

Der Weidener Teammanager hatte zum Ende der vergangenen Saison die Möglichkeit, Schmid in den DEL2-Play-Downs gegen Kaufbeuren zu sichten. Ab diesem Zeitpunkt war klar, dass man sich um ihn bemühen werde. Aber auch andere Oberligisten sowie die Heilbronner Falken hätten den Linksschützen gerne unter Vertrag genommen. „Umso mehr freuen wir uns, Patrick als Neuzugang in Weiden begrüßen zu dürfen. Markus Berwanger, Thomas Siller und auch ich sind der Meinung, mit ihm einen Eckpfeiler für die kommende Saison unter Vertrag genommen zu haben“, so Meiler.

Die Blue Devils Weiden haben somit nach Martin Heinisch (ETC Crimmitschau), Daniel Sevo (Bayreuth Tigers) und Patrick Schmid (Heilbronner Falken) bereits den dritten Neuzugang mit dem Prädikat „Führungsspieler“ unter Vertrag genommen.

Und das trotz der ungewissen Zukunft der Anzahl der Vereine in der Oberliga Süd in der neuen Saison. Aber man sei sich sicher, dass die Verantwortlichen des DEB zeitnah und konstruktiv eine zufriedenstellende Lösung für die Vereine der Oberliga-Süd finden werden, so Meiler.

Patrick Schmid wird in der kommenden Saison im blau-weißen Trikot mit der Nummer 21 in der Hans-Schröpf-Arena auflaufen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar