Nahezu uneinholbar: Stürmer Florian Zellner für 600 Spiele im Trikot des 1. EV Weiden geehrt

Ehrung Zellner 600 SpieleWeiden. Vom triumphalen Aufstieg in die 2. Bundesliga bis zum tränenreichen Abstieg in die Landesliga. Die Geschichte des 1. EV Weiden der vergangenen 13 Jahre war sehr bewegt. Kaum einer hat diese Zeit so geprägt wie er: Florian Zellner, 32 Jahre, Stürmer und Weidener durch und durch. Seit dem Jahr 2000 gehört er zur 1. Mannschaft des 1. EV Weiden, hat alle Höhen und Tiefen erlebt – und seinem EV stets die Treue gehalten.

Jetzt wurde der Routinier für mehr als 600 Spiele im Trikot des EV geehrt. Damit ist Florian Zellner, bestens bekannt unter seinem Spitznamen „Zocko“, der unangefochtene Rekordspieler in der Geschichte des 1985 gegründeten Vereins und damit der erste Spieler, der diese Marke knacken konnte. Tobias Hacker, der 2. Vorsitzende des 1. EV Weiden dankte Zellner vor dem Heimspiel der Blue Devils gegen die Wölfe Freiburg für seinen mittlerweile 13 Jahre andauernden, unermüdlichen Einsatz auf und neben der Eisfläche der Hans-Schröpf-Arena und gratulierte zum beeindruckenden Jubiläum.

„Diese Treue und Liebe zu unserem Verein ist einmalig“, freute sich Hacker und überreichte dem Jubilar eine Collage mit tollen Impressionen aus Zellners Karriere im Trikot der Blue Devils. Auch in der laufenden Saison ist „Zocko“ nach wie vor im Einsatz und steht in der Oberliga seinen Mann. Auf dem Punktekonto des Urgesteins finden sich bislang übrigens 152 Tore und 174 Vorlagen (326 Scorerpunkte), denen der Stürmer sicher noch einige weitere folgende lassen wird. Herzlichen Glückwunsch, Zocko!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar