Nachwuchsspiele Wochenende 26.12. – 27.12.2015

Nur wenig Spielbetrieb an den Weihnachtstagen, aber zum Teil weite Auswärtsspiele.

– U 12 Landesliga Gr. 3
Sonntag, 27.12.2015, 11.00 Uhr, in Bayreuth
EHC Bayreuth – Young Blue Devils 9 : 5 (3:3, 3:0, 3:2)

Revanche missglückt. U 12 musste sich erneut den Bayreuthern geschlagen geben. Somit steht es in den Duellen 2 zu 2. Nach schneller Führung der Bayreuther konnten die Young Blue Devils ausgleichen und sogar in Führung gehen. Im Gegenzug aber wieder der Ausgleich. So ging es mit einem 3 : 3 in die erste Pause. Mitte des 2. Drittels zog Bayreuth auf 6 : 3 davon. Dies war auch der Stand nach Abschnitt 2. Im letzten Abschnitt gelang zweimal der Anschlusstreffer, doch die Wagnerstädter konnten wieder nachlegen. Letztendlich war ihr Sieg verdient, da sie insgesamt heute spritziger und wacher wirkten.

Tore/Ass.; Preßl 3/0, Schönberger 2/0, Salzhuber 0/1, Schneider 0/1

– U 19 Bayernliga Qualifizierungsrunde
Samstag, 26.12.2015, 11.30 Uhr, in Memmingen
ECDC Memmingen – Young Blue Devils 2 : 6 (1:2, 1:2, 0:2)

Nach dem 12 : 0 Heimsieg gegen die Ällgäuer erwarteten wohl viele wieder ein Schützenfest. Nach einer schnellen 2 : 0 Führung nahmen die Young Blue Devils das Tempo ein wenig heraus und Memmingen kam zum Anschlusstreffer. Nach dem Treffer zum 3 : 1 im zweiten Drittel konnte der Gastgeber nochmals verkürzen. Doch Weiden übernahm in der Folgezeit die Kontrolle über das Spiel und siegte verdient auch in dieser Höhe mit 6 : 2. Damit Übernahmen die Young Blue Devils wieder die Tabellenführung.

Tore/Ass.: Lehner 2/1, Zellner 2/0, Wolf 1/1, Felgendreher 1/1, Lindmeier 0/1, Horn 0/1, Pleger 0/1

– U 23 Förderliga
Samstag, 26.12.2015, 17.15 Uhr, in Moosburg

EV Moosburg – SG Selb/Weiden 2 : 7 (0:4, 2:1, 0:2)

Am zweiten Weihnachtsfeiertag trat die SG Selb/Weiden mit einem dezimierten Kader beim EV Moosburg an. Durch Spielerabgaben an die 1. Mannschaft des VER Selb, der Überschneidung mit dem Jugendspiel des EV Weiden und durch Verletzung bedingte Ausfälle, reiste man mit 12 Feldspielern und einen Torwart an. So war man gespannt auf das Duell in dem man 14 + 2 Moosburgern gegenüberstand.

Die SG Selb/Weiden ging durch den Trainer gut eingestellt und hoch konzentriert in das Spiel. Die ersten vier Tore im 1. Drittel erfolgten durch schöne Kombinationen, gute Spielzüge und zwei Alleingängen. Moosburg hatte bis dato nichts entgegenzusetzen.

Nachdem man früh im zweiten Drittel auf 0:5 erhöhte, verfiel man wieder einmal in eine Spielweise, indem man Moosburg durch eigene Unsicherheiten und Vernachlässigungen in der eigenen Abwehrarbeit auf 2:5 heranbrachte. Beide Mannschaften spielten die letzten zehn Minuten im Mittelabschnitt aggressiver als die 30 vorangegangenen Minuten, jedoch konnte niemand davon profitieren. So ging es mit 2:5 in die zweite Drittelpause.

Dass in dieser Pause den Spielern der SG Selb/Weiden die richtigen Worte auf den Weg gegeben wurden, sollte sich im letzten Spielabschnitt bemerkbar machen. Man besann sich wieder auf das, was diese Spielgemeinschaft in der bisherigen Saison so ausmachte. Durch Kampf, Leidenschaft und dem endgültigen Siegeswillen erzielte man weitere zwei Tore zum hoch verdienten 2:7 Auswärtssieg.

Durch diesen Erfolg rückt man beim Kampf um den ersten Platz der Gruppe 1 auf sechs Punkte heran, wobei eben diese Platzierung, nachdem der EHC Klostersee schon alle Spiele bestritten hat, einzig und allein in den Händen der Selber und Weidner Eishockeycracks liegt.

Ein ganz dickes Lob ist wieder einmal der ganzen Mannschaft auszusprechen. Hervorzuheben sind in diesem Spiel die zwei jüngsten Jugendspieler Tobias Gross und Jan Wenisch, wobei der Letztgenannte sogar zwei Tore erzielen konnte. Beide hatten mit dem dritten Neuling, Eric Winkler, ihren ersten Einsatz in der U 23.

Tore/Ass.: Schwalb 2/2, Lück 2/2, Wenisch 2/1, Smazal 1/0, Salinger 0/2, April 0/1

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar