Nachwuchsspiele vom Wochenende 30.10.-02.11.2015

U 8 Bambini – Meldeklasse

Beim ersten Turnier am Samstag, 31.10.2015, in Weiden zeigte unsere U 8, wer Herr im Haus ist. Die läuferische Überlegenheit wurde auch in Tore umgemünzt. 3 Siege gg. SG Pegnitz/Nürnberg mit 7:2, gg. den EV Regensburg mit 10:1 und den VER Selb mit 4:1 brachten den Turniersieg.
Hier die weiteren Ergebnisse:
VER Selb – EV Regensburg 1:4
SG Pegnitz/Nürnberg – VER Selb 3:13
EV Regensburg – SG Pegnitz/Nürnberg 11:5

U 14 Knaben – Bayernliga

Samstag, 31.10.2015, in Landshut
EV Landshut – Young Blue Devils 7 : 5 (3:4, 1:1, 3:0)

Zweigeteiltes erstes Drittel, zuerst 3 : 0 für Weiden nach 8 Minuten, dann konnte man unter den Augen von Bundestrainer Marco Sturm nur noch einen 4 : 3 Vorsprung in die Pause retten. Das 2. Drittel verlief ohne große Höhepunkte ausgeglichen und endete auch so mit 1 : 1. Der letzte Abschnitt gehörte klar den Landshutern, die mit drei Toren das Spiel für sich entschieden.

Tore/Ass.: Raß 2/1, Kala 1/1, Maschke 1/1, Schmidt 1/1, Schultes 0/1

Montag, 02.11.2015, in Weiden
Young Blue Devils – TSV Erding 8 : 5 (3:0, 1:1, 4:4)

Bereits im ersten Drittel wurden die Voraussetzungen für den Heimsieg geschaffen. Chancen wurden konsequent ausgenutzt und die Führung war verdient. Der zweite Abschnitt verlief ausgeglichen wie auch das Ergebnis. Die letzten 20 Minuten brachten nochmals eine Torflut auf beiden Seiten, ohne dass Erding nochmals richtig aufschließen konnte. Ständig lag man mit 3 oder 4 Toren in Front. Ein verdienter Heimsieg nach einigen knappen Niederlagen.

Tore/Ass.: V. Schneider 2/0, Kala 2/0, Raß 1/1, Geiger 1/1, Schultes 1/0, Schmidt 1/0, Zellner 0/2, a. Klein 0/2, Maschke 0/1

U 16 Schüler – Bundesliga

Samstag, 31.10.2015, in Deggendorf
Deggendorfer SC – Young Blue Devils 0 : 3 (0:1, 0:2, 0:0)

Shut out für Lena Völkl im letzten Vorrundenspiel der Schüler und verdienter Sieg in Landshut. Damit hat sich die U 16 den vorletzten Platz in der Vorrunde gesichert, bevor es in die nächste Runde ab 14.11. geht.
Durch konzentriertes Spiel über die gesamte Distanz kam nie ein Zweifel über den Sieger auf. Diese Leistung gibt Mut für die nächste Runde.

Tore/Ass.: Gerstner 1/0, Florian 1/0, Arlt 1/1, Enk 0/2, Strecker 0/1

U 19 Jugend – Bayernliga

Freitag, 30.10.2015, in Selb
VER Selb – Young Blue Devils 1 : 0 (0:0, 0:0, 1:0)

In einem Spiel der verpassten Torchancen der Tabellennachbarn Selb und Weiden, blieb es lange beim 0:0. Im Schlussabschnitt gingen die Gastgeber in der 43. Minute mit 1:0 in Führung. Alle Versuche der Young Blue Devils das Spiel noch einmal zu drehen, scheiterten an der bereits erwähnten Chancenverwertung, was aber auch den klasse Torhüterleistungen lag. Bezeichnend dafür der vergebene Penalty in der 52. Minute. So endete das Spiel 1:0 für den VER Selb.

Tore: Fehlanzeige

Samstag, 31.10.2015, in Miesbach
TEV Miesbach – Young Blue Devils 2 : 3 (0:0, 0:1, 2:2)

Bereits am nächsten Tag ging es für die Young Blue Devils auf die Reise zum Tabellenführer nach Miesbach. Mit Glück und Geschick konnten die Weidener gegen einen technisch und körperlich überlegenen Gegner trotz 10 Minuten Unterzahl das 0:0 mit in die erste Drittelpause nehmen. Auch im zweiten Drittel spielten die Young Devils die Hälfte der Spielzeit in Unterzahl und konnten daher nur reagieren statt agieren. Durch eine kurze Unaufmerksamkeit der Miesbacher Abwehr gingen die Young Blue Devils in der 39. Minute mit 1:0 in Führung.
Nach dem Ausgleich der Miesbacher im letzten Drittel zeigten die Weidener jedoch Moral und fighteten unverdrossen weiter und übernahmen 4 Minuten vor Schluss durch einen Doppelschlag wieder die Führung. Miesbach konnte in der Schlussminute lediglich nochmals verkürzen.

Tore/Ass.: Felgendreher 1/2, Zellner 1/0, Eissner 1/0

U 23 – Förderliga

Samstag, 31.10.2015, in Selb
SG Selb/Weiden – EHC Klostersee 3 : 4 n.P (0:0, 2:2, 1:1, 0:1)

So ein tempo geladenes, gutes und faires Nachwuchsspiel sieht man nicht jeden Tag, wie es sich die beiden Kontrahenten in Weiden lieferten. Extrem spannend auch der Verlauf, mit wechselnder Führung, dem glücklichen Ausgleich für Klostersee und schließlich einem Sieg in der Penalty-Lotterie.

Man konnte vom ersten Bully an erkennen, warum die Gäste aus Klostersee Tabellenführer sind: So schnell im Umschaltspiel von Abwehr auf Angriff und zielstrebig auf dem Weg nach vorn und zum Tor hatte man noch keinen Gegner in der U23-Förderliga erlebt. Dazu kam eine sehr gute technische Ausbildung und eine gewisse körperliche Robustheit, um auch Zweikämpfe zu bestehen. Das alles brachten die Grafinger 60 Minuten lang aufs Eis.
Umso erstaunlicher, dass das zahlenmäßig und körperlich etwas unterlegene Team der Hausherren, das im Durchschnittsalter auch jünger war, so gut mithalten konnte. Nach anfänglicher Überlegenheit der Gäste fing man sich und fand über eine gute kämpferische Einstellung zum Spiel. Das 1:0 der Grafinger glich Smazal (Ass. Galvez) in der 32. Min. aus. Die SG ging in der 35. Min. durch Revaj (Ass. Heinz und Bäumler) sogar in Führung. Klostersee schaffte in Minute 37 den erneuten Gleichstand zum 2:2-Drittelergebnis.
Das schönste Tor des Tages nach einer direkten Kombination erzielte Verhoeven (Ass. Revaj und Zierock) in der 51. Min., doch nur 17 Sekunden später gelang Klostersee mit einem verdeckten Schuss von der blauen Linie der Ausgleich. – Mehr Glück im Penaltyschiessen hatten dann die Gäste, die im vierten Anlauf den entscheidenden Treffer landeten.

Tore/Ass.: Revaj 1/1, Verhoeven 1/0, Smazal 1/0, Zierock 0/1, Heinz 0/1, Bäumler 0/1, Galvez 0/1

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar