Nachwuchsspiele vom Wochenende 23.-25. Oktober

 

U 23 Förderliga

Samstag, 24.10.2015, in Selb
SG Selb/Weiden siegt 1:0 n.P. gegen Waldkraiburg
Ein nicht alltägliches 0:0 nach 60 spannenden Minuten erlebten die Zuschauer in der NETZSCH-Arena zwischen der SG Selb/Weiden und den starken Gästen aus Waldkraiburg. Am Ende blieben zwei Punkte in Selb. Daniel Smazal war der offizielle Siegtorschütze nach Penaltyschiessen.
So ein Spiel bekommt man nicht jeden Tag zu sehen! Obwohl torlos gab es Chancen auf beiden Seiten, aber entweder vergaben die Stürmer oder der Puck wurde eine Beute der beiden hervorragenden Torhüter Schnabel (Waldkraiburg) oder Stark (Selb).
In der 8. Spielminute schied LR Cerny nach einer Kollision mit zwei Spielern verletzt aus. Die Kollegen Braun und Fiala hatten im Zweimannsystem jedoch keine Probleme mit dem fairen Spiel.
Waldkraiburg begann etwas stärker als die Hausherren. Selb/Weiden erarbeitete sich mehr Spielanteile ab dem zweiten Drittel. Zu Beginn von Abschnitt 3 fiel der vermeintliche Führungstreffer für Selb/Weiden. Die Schiris gaben den Treffer leider nicht, belegten jedoch Verteidiger Bäumler mit 10 Minuten Strafzeit wegen Reklamierens. Weitere Chancen auf beiden Seiten bis zum Ende, mehr für Selb, aber keine Tore.
So kam es zum Penaltyschiessen: Lück legte für die Spielgemeinschaft vor, Greimel glich aus; Smazal erhöhte für Selb/Weiden gekonnt auf 2:1, indem er TW Schnabel umkurvte, Mair scheiterte an TW Stark; schließlich vergaben auf beiden Seiten die dritten Schützen.

U 19 Bayernliga

Samstag, 24.10.2015, in Weiden
Young Blue Devils – TEV Miesbach 2 : 3 (0:2, 2:0, 0:1)

Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe in der die Gäste aus Miesbach aber in der siebten Minute in Führung gingen. Die Weidener ließen sich jedoch durch den Rückstand nicht beeindrucken und machten weiterhin Druck auf des gegnerische Tor. In dieser Drangphase erzielte jedoch Miesbach in der 18. Minute das 2:0.
Im zweiten Drittel konnten die Young Devils in der 23. und 27. Minute zum 2:2 ausgleichen.
Im dritten Abschnitt spielten die Gastgeber weiterhin konzentriert und hätten mit etwas Glück und Cleverness auch das Spiel für sich entscheiden können. Aber in der 49. Minute erzielte der Miesbacher Willibald sein drittes Tor in dieser Partie und stellte damit den Endstand von 2:3 her.

Tore/Ass.: Reber 1/1, Steinberg 1/0, Horn 0/1

Sonntag 25.10.2015, in Erding
TSV Erding – Young Blue Devils 2 : 3 (0:2, 0:1, 2:0)

Im ersten Drittel dominierten die Young Blue Devils gegen den Gastgeber und gingen in der 8. Minute durch einen Doppelschlag mit 2:0 in Führung. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. Als in der 23. Minute das 3:0 für Weiden fiel, schlichen sich ab Mitte des zweiten Drittels wieder unerklärliche Unkonzentriertheiten und eine mangelnde Chancenverwertung in die Mannschaft ein.
So wurde es im letzten Drittel noch mal spannend, als die Gäste in der 40. und 53. Minute auf 2:3 verkürzen konnten. Mit etwas Glück und Geschick nahm Weiden die 3 Punkte letztlich verdient mit nach Hause.

Tore/Ass.: Zellner 2/0, Eissner 1/0, Horn 0/2, Reber 0/1, Strecker 0/1, Steinberg 0/1

U 14 Bayernliga
Freitag, 23.10.2015, in Regensburg
EV Regensburg – Young Blue Devils 7:5 (3:1,2:2,2:2)

Die U14 bot dem Topteam aus Regensburg einen heißen Kampf. Immer wieder kämpfte man sich heran und Mitte des letzten Drittels konnten die Weidener den 5:5 Ausgleich in Unterzahl erzielen. Bei einer drei gegen fünf Unterzahl kassierte man dann wenig später den entscheidenden Gegentreffer.

Tore/Ass.: Maschke 3/0, Kala 1/1, Schneider V. 1/0, Vinzens 0/1, Nagler 0/1

Sonntag, 25.10.2015, in Weiden
Young Blue Devils – EHC Straubing 6:9 (3:4,1:2,2:3)

Die Weidener legten in den ersten 10 Minuten los wie die Feuerwehr und führten schnell mit drei blitzsauberen Toren mit 3:0. Ab Mitte des ersten Drittels bekamen die Knaben zu viele Strafzeiten und die Straubinger nutzten dies rigoros aus, um am Ende des Drittels mit 4:3 die Führung zu übernehmen. Der Fight ging weiter und Mitte des letzten Drittels kämpften sich die Knaben bis auf 5:6 heran, um dann nach einigen Ausgleichschancen zwei Konter einzufangen. An diesen Tag fehlte einfach das Glück beim Abschluss.

Tore /Ass.: Maschke 2/1, Vinzens 1/2, Klein A.1/2, Kala 1/1, Schneider ‚A. 1/0, Klein K. 0/2

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar