Nachwuchsspiele vom Wochenende 11.-13. März 2016

Team U 10 Landsberg Quelle SalzhuberU 10 Meldeklasse A

Sonntag, 13.03.2016, in Selb

Kein guter Tag für die Rumpf- bzw. Nottruppe der U 10, verstärkt mit U 8 Spielern, in Selb. Bereits im ersten Spiel eine klare Niederlage gg. Regensburg mit 6 : 0. Schlimmer wurde es gg. den Hausherren aus Selb. Mit 1 : 17 musste man die Segel streichen. Auch Straubing war total überlegen und siegte mit 17 : 0. Somit blieb der letzte Platz.

Die weiteren Ergebnisse: Selb – Straubing 3 : 2, Straubing – Regensburg 8 : 2, Selb – Regensburg 5 : 3. Selb damit erstmals Turniersieger vor Straubing und Regensburg.
Samstag, 12.03. und Sonntag, 13.03.2016, in Landsberg
Die zweite Hälfte des Teams nahm am BMW Reisacher Cup in Landsberg mit insgesamt 16 Teams aus Deutschland, Italien und der Schweiz teil.

Vorrunde: gg. EV Ravensburg 1 : 1, gg. ESC Haßfurt 3 : 0, gg. ESV Kaufbeuren 0 : 3. Damit knapp Platz 2 in dieser Runde verpasst und spielt danach um die Plätze 9 – 16.

Zwischenrunde am Samstag und Sonntag:
gg. Landsberg 2 : 2 (Sa.), gg. Memmingen 0 : 2 (So.), mit einem 6 : 1 gg. Buchloe Platz 2 in der Zwischenrunde erreicht.

Spiel um Platz 11 im Endklassement gg. Germering mit 7 : 1 gewonnen.
Tolle Bilanz beim Turnier, 3 Siege, 2 Unentschieden und nur zwei Niederlagen.

Sieger wurden die Klothen Flyers aus Zürich/CH, vor Schwenningen und Ravensburg

– U 16 Bundesliga Pokalrunde

Freitag, 11.03.2016, in Deggendorf
Deggendorfer SC – Young Blue Devils 6 : 3 (1:1, 4:2, 1:0)

Im letzten Spiel der Schüler Bundesliga Pokalrunde musste man in Deggendorf antreten. Bislang hatte man alle Vergleiche mit den Niederbayern gewonnen. Irgendwie war diesmal die Luft raus, die Laufbereitschaft und die Kraft fehlte, so war es nicht verwunderlich, dass diesmal Deggendorf das Eis als Sieger verlassen durfte. Die lange Saison mit extremen Auswärtsfahrten forderte ihren Tribut. Alle habe sich die Sommerpause verdient. Und dann heißt es wieder – 2016/2017 Schüler Bundesliga wir kommen.

Tore/Ass.: Gerstner 2/1, Maschke 1/0, Stejskal 0/1

– U 19 Bayernliga Qualifikationsrunde

Freitag, 11.03.2016, in Weiden
Young Blue Devils – TSV Erding 6 : 4 (1:2, 2:1, 3:1)

Das letzte Saisonspiel der Qualifikationsrunde kam der Gast aus Erding.
Im erste Drittel fanden die Gastgeber nie zu Ihrem Spiel und folgerichtig stand es, bedingt durch individuelle Fehler, Mitte des ersten Spielabschnitts 2:0 für Erding. Bis zur Drittelpause konnte Weiden lediglich den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen. Auch im Mittelabschnitt taten sich die Young Devils schwer zu Ihrem Spiel zu finden, konnten aber in der 22. Minute zum 2:2 ausgleichen. Die Devils gerieten jedoch wiederum durch eigene Fehler mit 2:3 in Rückstand, erzielten aber 4 Sekunden vor der Pause den 3:3 Ausgleich.
In den letzten 20. Minuten erarbeitete sich Weiden dann Torchance auf Torchance und war die druckvollere und spielbestimmenden Mannschaft. In der 51. Minute ging man erstmals in Führung, und konnte bis zur 59. Minute die Führung auf 6:3 ausbauen. Der Treffer zum 6:4 von Erding in der 59. Minute war daher nur noch Ergebniskosmetik.
Damit verabschiedet sich die Jugendmannschaft mit einem letztlich verdienten Sieg in die verdiente Sommerpause.

Tore/Ass.: Horn 2/1, Lindmeier 2/1, Zellner 1/2, Lehner 1/2, Reber 0/1, Hanke 0/1, Gösl 0/1, Wolf 0/1, Pleger 0/1
– U 23 Bayernliga Meisterrunde

Samstag, 12.03.2016, in Schongau
EA Schongau – SG Selb/Weiden 2 : 4 (1:0, 0:1, 1:3)

In einem bis zum Schluss spannenden Spiel konnte die SG die Punkte aus Schongau entführen. Mit enormen Siegerwillen hielt man den Gastgeber in Schach.

Tore/Ass.: Smazal 1/1, Lindmeier 1/0, Wich 1/0, Fidler 1/0, Zierock 0/2

Sonntag, 13.03.2016, in Memmingen
ECDC Memmingen – SG Selb/Weiden 6 : 3 (4:0, 2:2, 0:1)

Den Tabellenletzten unterschätzt und bereits nach dem 1. Drittel klar in Rückstand. In den beiden weiteren Dritteln gelang nur noch Ergebniskorrektur. So ist es halt manchmal im Sport, der Underdog schlägt zu. Damit ist die Meisterschaft nur noch unter Mithilfe erreichbar.

Tore/Ass.: Pecher 1/0, Verhoeven 1/0, Revay 1/0, Wich 0/2, Böhringer 0/1, Smazal 0/1, Fidler 0/1

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar