Nachwuchsspiele vom 29.01.-31.01.2016

U 8 Meldeklasse

Samstag, 30.01.2016, in Pegnitz

Das wegen Krankheiten stark dezimierte Weidener Team war gg. Nürnberg chancenlos und musste sich 0 : 6 geschlagen geben. In der Partien gg. die SG Pegnitz/Nürnberg siegte man klar mit 8 : 0. Genauso Chef auf dem Eis war man auch gg. Selb beim 8 : 2 Sieg. Damit, wie in der Vorwoche, Platz 2 im Turnier hinter Nürnberg und vor Selb und der SG Pegnitz/Nürnberg.

Hier die restlichen Ergebnisse: Nürnberg – SG Pegnitz/Nbg. 16 : 1, Selb – Nürnberg 1 : 8, SG Pegnitz/Nbg. – Selb 5 : 6

 U 10 Meldeklasse A

Samstag, 30.01.2016, in Regensburg

Nur Straubing war bei diesem Turnier stärker. Ihnen musste man sich mit 1 : 7 im entscheidenden Spiel um Platz 1 geschlagen geben. Vorher hatte man jedoch den Nachbarn aus Selb mit 3 : 0 und den Oberpfälzer Gegner Regensburg mit 6 : 1 in die Schranken gewiesen. Für Selb blieb Platz 3 vor Regensburg.

Die restlichen Ergebnisse: Regensburg – Straubing 1 : 6, Selb – Straubing 3 : 3, Selb – Regensburg 6 : 1

U 12 Landesliga Gr. 3

Sonntag, 31.01.2016, in Weiden

Young Blue Devils – ERV Schweinfurt 13 : 3 (4:0, 5:1, 4:2)

Bereits im ersten Drittel setzte man die Zeichen auf einen Heimsieg. Gegen die tapfer kämpfenden aber überforderten Schweinfurter wurde das Ergebnis ständig ausgebaut. Sogar in Unterzahlsituationen konnte man drei Tore erzielen. Vor allem die körperliche und spielerische Überlegenheit machte den Unterschied. Erst gegen Schluss kamen die Gäste zu drei Treffern durch Einzelaktionen.

Tore/Ass.: Schneider 3/2,Vinzens 3/1, Treml 3/1, Schönberger2/0, Preßl 1/2, Grillmeier 1/1

U 14 Bayernliga Qualifikationsrunde

Samstag, 30.01.2016, in Weiden

Young Blue Devils – Augsburger EV 7 : 7 (1:2, 5:4, 1:1)

Spannung bis zum Schluss in der Partie gg. den DEL Nachwuchs.

Nach Unkonzentriertheiten im ersten Drittel konnte Augsburg eine 2 : 1 Führung mit in die erste Pause nehmen.

Ähnliches Bild im zweiten Drittel. Durch tolle Angriffe konnte man zwar 5 Tore erzielen, jedoch durch individuelle Fehler in der Abwehr konnte Augsburger immer wieder zurückschlagen. So ging es mit einem 6 : 6 mit in die Pause.

Etwas ruhiger ging es im letzten Drittel zu. Erst nach einer überstandenen 5-Minütigen Unterzahl und folgender eigener Überzahl kam überraschend die Führung für Augsburg durch einen Konter. Diese Führung hielt bis kurz vor Ende. Mit einem sechsten Feldspieler nach Herausnahme des Goalies konnte Elias Maschke 21 Sekunden vor Schluss einen Abpraller zum verdienten Ausgleich für Weiden erzielen.

Tore/Ass.: Raß 4/1, A. Klein 1/4, Maschke 1/2, Schmidt 1/0, Schultes 0/4, Nagler 0/1, Stachowski 0/1

U 16 Bundesliga Pokalrunde Süd

Sonntag, 31.01.2016, in Weiden

Young Blue Devils – Deggendorfer SC 5 : 2 (3:2, 0:0, 2:0)

Im Kellerduell behielten die Young Blue Devils die Oberhand und konnten verdienter Maßen die Punkte einstreichen. Bereits im ersten Drittel war man die spielbestimmende Mannschaft und konnte Mitte des Drittels mit 2 : 0 in Führung gehen. Durch kurzzeitige Abwehrschwäche konnte der Gegner jedoch für alle überraschend ausgleichen. Noch vor der Pausensirene konnte man durch einen Treffer wieder in Führung gehen.

Im zweiten Drittel neutralisierten sich die Teams. So blieb es bei der knappen Führung der Weidener bis zur letzten Pause.

Nachdem man im 3. Abschnitt schnell zum 4 : 2 erhöhen konnte, war das Spiel sicher in Hand der Devils. Das 5 : 2 Mitte des Drittels war dann der endgültige KO für die Deggendorfer. In der restlichen Spielzeit wurde das Ergebnis sicher verwaltet und über die Zeit gebracht. Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg der Young Blue Devils.

Tore/Ass.: A. Klein 2/0, Raß 1/0, Florian 1/0, Pilsel 1/0, Maschke 0/1, Horn 0/1, Wolf 0/1, Strecker 0/1, Wrobel 0/1

U 19 Bayerliga Qualifikationsrunde

Freitag, 29.01.2016, in Erding

TSV Erding – Young Blue Devils 1 : 2 n.P. (0:0, 0:0, 1:1)

Die Young Devils bestimmten in den ersten 40. Minuten das Spiel, standen kompakt in der Defensive und erarbeiteten sich viele teilweise hochkarätige Torchancen, die jedoch allesamt ausgelassen wurden. So stand es nach dem 2. Drittel immer noch torlos 0: 0.

Im Schlussdrittel kamen die Erdinger besser ins Spiel und erzielten in der 43. Minute den Führungstreffer zum 1: 0.

In der 59. Minute mussten die Gastgeber 2 Strafzeiten hinnehmen, Weiden nahm den Goalie vom Eis und in der folgenden 6 : 3 Überzahl für die Devils konnte Lukas Zellner Sekunden vor Schluss zum 1:1 ausgleichen.

Das anschließende Penaltyschießen entschied Weiden mit dem  6. Penalty durch Felgendreher, nachdem der Weidner Goalie Hanke alle Erdinger Penalties parieren konnte.

Tore/Ass.: Zellner 1/0, Felgendreher 1/0 (Penalty), Horn 0/1

U 23 Bayernliga Meisterrunde

Samstag, 30.01.2016, in Miesbach

TEV Miesbach – SG Selb/Weiden 4 : 5 n.P. (1:0, 1:2, 2:2, 0:1)

Am 30.01.2016 trat man als Gast beim Tabellenführer TEV Miesbach an.

Gleich nach einer Spielzeit von 01:33 Minuten kassierte man infolge von Unaufmerksamkeiten in der Abwehr den ersten Gegentreffer. Es dauerte weiter fünf Minuten, bis man die Spielweise des TEV Miesbach analysieren konnte und gegen die vielen Angriffen auf das Tor der Spielgemeinschaft eine immer bessere Lösung fand.

Im darauf folgenden Drittel spielten beide Mannschaften ein Eishockey auf höchstem Niveau, in dem der Kampf und der Spielfluss stimmten. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. In der 27. Minute der Ausgleichstreffer zum zwischenzeitlichen 1:1 der SG Selb/Weiden. Nur zwei Minuten später wieder die Führung der Heimmannschaft, was sich die Spielgemeinschaft aber nicht gefallen ließ. Sie glich weitere drei Minuten später wieder aus, bevor die Sirene zur letzten Drittelpause ertönte.

Die 50 Zuschauer verspürten auch im letzten Drittel keinen Hauch von Langeweile. Zum ersten Mal bejubelte die Gastmannschaft einen Führungstreffer. Schon acht Minuten später führte wieder der immer stärker werdende Gastgeber mit 4:3. Jedoch mussten sie in der 57. Minute den über das gesamte Spiel doch schmeichelhaften aber hartumkämpften Treffer zum Ausgleich hinnehmen und das Penaltyschießen musste entscheiden.

Florian Heinz (VER Selb) und Daniel Smazal (EV Weiden) verwandelten ihre Penaltys abgebrüht. Die Spieler, des bislang zweifelsohne stärksten Gegners, TEV Miesbach, scheiterten an dem eindeutigen Matchwinner dieses Spieles, Torwart Niko Stark.

Tore/Ass.: Smazal 2/1 (mit Penalty), Wich 1/0, Revaj 1/0, Zierock 1/0, Heinz 0/2, Lindmeier 0/1, Verhoeven 0/1

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar