Nachwuchsberichte vom Wochenende

Hier die Nachwuchsergebnisse und Berichte vom Wochenende:

ESC Dorfen – Jugend 2:9
Jugend – SG Selb/Bayreuth 9:0
TSV Erding – Knaben 2:8
EHC Bayreuth – Kleinschüler 3:0

ESC Dorfen – EV Weiden (Jugend) 2:9
Beim Tabellenvierten hatten sich die Jugendspieler des EV Weiden auf eine schwere Partie eingestellt, denn gegen die Dorfener hat man sich in den drei vorhergegangenen Spiele der Saison immer ziemlich schwer getan. Dementsprechend konzentriert und engagiert gingen die Weidener von Anfang an zu Werke. Somit konnte man das erste Drittel mit einer beachtlichen 5:0 Führung beenden, was die Zeichen schon sehr klar auf Sieg stellte. Leider ließen sie dann postwendend im zweiten Drittel etwas die Zügel schleifen und verlor dieses mit 1:2. Im letzten Drittel erzielten die Weidener dann nochmals drei weitere Treffer und beendeten diese Partie mit einem klaren 9:2 Sieg, eine klare Angelegenheit, die vor dem Spiel so keiner erwartet hätte. Eine klasse Leistung des Teams von Trainer Petr Hampl, vor allem wenn man bedenkt, daß man das Spiel nicht mit drei Blöcken bestreiten konnte. Dies zeigt auch, daß die körperliche Fitness absolut stimmt.

Tore und Assists: Schopper (3/5), Siller (5/1), Zierock (1/0), Groz (0/4), Salinger (0/2),
Huestis (0/1), Götz (0/1)

EV Weiden – SG Selb/Bayreuth 9:0
Nach dem Spiel am Samstag mußte die Jugend des EVW gleich wieder ran und diesesmal gegen die Spielgemeinschaft aus Selb und Bayreuth. Anfänglich viel es den Jungs etwas schwer, ins Spiel zu finden und so dauerte es 13 Minuten, ehe der Führungstreffer erzielt werden konnte. Aber dann kam die Mannschaft immer besser zurecht und erzielte in regelmäßig einen Treffer nach dem anderen, so daß es am Ende des zweiten Drittels bereits 8:0 stand. Im letzten Drittel fiel dann nur noch ein Tor, obwohl sich das Spielgeschehen meist in der Hälfte des Gegners abspielte, der aber mittlerweile sehr diszipliniert und gut organisiert im eigenen Drittel stand und so keine weiteren Treffer mehr zuließ.
In der Tabelle spitzt sich der Zweikampf zwischen dem EVW und dem ERC Ingolstadt damit weiter zu. Erwähnenswert ist sicherlich auch, daß die Weidener zwar im Moment einen Punkt schlechter platziert sind, aber mit erzielten 7,5 Toren pro Spiel, bei nur 1,7 Gegentreffern eine eindrucksvolle Torebilanz aufweisen. Hier gebührt der Abwehr mit den Torhütern einfach mal ein extra Lob, auch an diesen beiden Spielen des Wochenendes ließen sie lediglich zwei Gegentreffer zu. Die Stürmer erzielten zudem beachtliche 18 Tore. Erfreulich auch die lediglich 10 Strafminuten in zwei Spielen.

Tore und Assists: Dürr (2/1), Groz (2/2), Siller (2/2), Schopper (2/1), Tritjak (1/0), Zierock (0/2), Salinger (0/2), Löchel (0/1), Huestis (0/1)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar