Nach dem Angstgegner warten Selb und Memmingen

Von Sebastian Kastner.

Blue Devils im Derby-Rückspiel gegen die Oberfranken und mit der Fahrt ins Allgäu

Die Blue Devils erlebten beim Doppelvergleich mit dem ERC Sonthofen ein durchwachsenes Wochenende, das am Sonntag beim Auswärtsspiel mit einem Sieg gerettet wurde. Nun warten mit den Selber Wölfen und den Indians aus Memmingen zwei Gegner, die die Weidener diese Saison bereits bezwingen konnten. Ein gutes Omen? 

Als Tom Pauker am Sonntagabend kurz vor Ablauf der 60 Minuten zum 4:2 ins leere Sonthofener Tor traf und damit den Auswärtssieg für die Blue Devils unter Dach und Fach brachte, war zumindest die Revanche für die Niederlage zwei Tage zuvor erreicht. Am Freitagabend zogen die Weidener mit 3:7 klar den Kürzeren und konnten defensiv erneut nicht überzeugen.
Trainer Milan Mazanec nahm daraufhin Umstellungen bei den Abwehrpärchen vor und stabilisiert damit die löchrige Defensiv. Auch Goalie Johannes Wiedemann hatte die Freitagspartie abgehakt und präsentierte sich in Sonthofen in guter Form.

Überzeugend waren auch die Leistungen der Offensivakteure Josef Straka und Martin Heinisch, die auch nach dem dritten Wochenende in den Statistiken der Oberliga Süd führend sind. Josef Straka führt die Scoring-Tabelle mit 16 Punkten (4 Tore, 12 Assists) an. Martin Heinisch ist mit neun erzielten Toren führender Torschütze.

Personell kann Teamchef Christian Meiler diese Woche die Rückkehr von Philip Siller ins Mannschaftstraining verkünden. Der junge Stürmer ist voll belastbar und wird am Wochenende wieder ins Spielgeschehen eingreifen. Fraglich ist aktuell, ob Josef Lala zum Kader gehört. Lala trainiert in Nürnberg, da sich Niklas Treutle verletzt hat. Sicher ausfallen wird weiterhin Marco
Pronath.

Die Gegner am kommenden Wochenende

Das Wochenende startet für die Blue Devils mit dem Derby-Rückspiel gegen die Selber Löwen. Zwei Wochen zuvor war den Devils im Selber Vorwerk beim 4:3-Auswärtssieg ein nicht erwarteter Coup gelungen, den die Mannschaft gerne wiederholen möchte. Die Oberfranken bestritten vergangenes Wochenende den Doppelvergleich mit Deggendorf. Nach einem 4:0-Heimsieg unterlag die Mannschaft von Henry Thom auswärts mit 1:4. Herausragend auf Selber Seite auch in dieser Saison die Reihe Piwowarczyk – Mudryk – Geisberger mit 37 Punkten nach sechs absolvierten Partien.

Organisatorische Hinweise für das Derby gegen die Selber Wölfe am Freitag:

– Der Vorverkauf läuft bis jetzt echt gut! Nutzt die Chance, Euch rechtzeitig Eure Karten zu sichern. Alle Infos hier: www.evweiden.de/tickets

– Ab Freitag ist die Kasse am Osteingang wieder geöffnet. Dort gibt es auch alle Karten zu kaufen, nicht nur Stehplätze. Dafür wird am Haupteingang nur noch die Hauptkasse (links) zur Verfügung stehen. Alle Stadionbesucher der Fankurve und der Südtribüne können damit wieder den Eingang Ost nutzen.

Am Sonntag führt die Devils die Busfahrt erneut ins Allgäu, dieses Mal nach Memmingen. Auch mit den Indians ist es der zweite Vergleich der noch jungen Saison. Das erste Spiel in Weiden konnten die Devils mit 5:4 n.P. für sich entscheiden. Beste Punktesammler bei den Memmingern sich Antti-Jussi Miettinen (13) und Petr Haluza (10). Das vergangene Wochenende verlief zweigeteilt: Nach einem 7:5-Auswärtserfolg in Lindau, mussten die Memminger gegen den selben Gegner eine 0:4-Niederlage hinnehmen. Die Devils müssen sich in der Memminger Arena auf jeden Fall auf eine große Kulisse einstellen. Gegen Lindau waren erneut an die 2.000 Fans zu Gast.

Die Devils auswärts unterstützen

Die Devils treten am Sonntag um 18:45 Uhr in Memmingen an. Gespielt wird in der Eissporthalle am Hühnerberg (Hühnerbergstraße 19). Der 1. EV Weiden wünscht allen Fans eine gute An- und Heimreise.

Voller Terminplan bei den Young Blue Devils

Abschließend noch der Blick zu den Nachwuchsmannschaften:
Die beiden U12-Mannschaften sind dieses Wochenende wieder im Einsatz. Das A-Team empfängt am Samstag um 11 Uhr den Deggendorfer SC. Das B-Team am Sonntag um 11 Uhr den EV Moosburg.
Die Knaben (U14) reisen am Samstag nach Straubing und möchten den 6:5-Erfolg aus dem Hinspiel wiederholen. Spielbeginn ist 16:30 Uhr. Am Sonntag gastiert die U14 dann um 15:15 Uhr in Nürnberg.
Die U19 hat am Samstag um 19:30 Uhr den TEV Miesbach zu Gast und geht nicht chancenlos in diese Partie, wenn die Chancenverwertung verbessert wird.