Miroslav Fišer verlässt die Blue Devils

Trennung zum 1. Dezember in beiderseitigem Einvernehmen – Suche nach neuem Kontingentspieler läuft auf Hochtouren

Weiden. Die Blue Devils Weiden und Kontingentspieler Miroslav Fišer gehen ab 1. Dezember getrennte Wege. Darauf haben sich der Verein und der tschechische Stürmer in beiderseitigem Einvernehmen verständigt.

Für die Blue Devils beginnt damit die Suche nach einem neuen Spieler für die Ausländerposition. Erste Kontakte zu potenziellen Kandidaten wurden bereits geknüpft.

Miroslav Fišer, der erst vor der Saison zu den Blue Devils gewechselt ist und für den Weiden die erste Station in Deutschland war, hat aus eigenem Antrieb die sportliche Leitung um die Auflösung seines Vertrages gebeten. Er habe erkennen müssen, dass er der Mannschaft nicht in dem Maße helfen könne, wie man es gemeinhin von einem Kontingentspieler erwartet, was enormen Druck für ihn bedeute. Die Verantwortlichen des 1. EV Weiden hatten sich trotz einer akzeptablen Punktebilanz (14 Scorerpunkte in 10 Spielen) mehr Führungsstärke von Fišer erwartet. Nach eigenem Bekunden habe der Stürmer das Niveau der Bayernliga weniger hoch eingeschätzt.

Mit Erlaubnis des 1. EV Weiden ist Miro Fišer seit einigen Tagen auf der Suche nach einem neuen, klassentieferen Verein und hat bereits ein Probetraining absolviert.
Fišer hat den Verantwortlichen des 1. EV Weiden zugesagt, die Spiele im November mit vollem Einsatz für die Blue Devils zu spielen. Der Vertrag wird in beiderseitigem Einvernehmen zum 30. November aufgelöst.
Der 1. EV Weiden wünscht Miro Fišer für seine weitere Karriere von Herzen alles Gute!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar