Das letzte Match der Blue Devils in dieser Saison gleicht lange Zeit fast einem Freundschaftsspiel. Die Weidener sind in Rosenheim bis sechs Minuten vor dem Ende auf der Siegerstraße. Doch dann erregt der Hauptschiedsrichter die Gemüter.

Die Saison 2019/20 endete für die Blue Devils so, wie sie begonnen hatte: mit einer Niederlage in Rosenheim. Doch während die Weidener im Auftaktmatch am 27. September 2019 mit 0:5 untergingen, waren sie am Sonntag drauf und dran, für eine Überraschung zu sorgen. Am Ende unterlagen sie mit 2:3 (0:1, 2:0, 0:2).

Bis zur 54. Minute führten die Oberpfälzer mit 2:1, dann griff Hauptschiedsrichter Patrick Altmann ins Geschehen ein. Während die Rosenheimer das gesamte Match ohne Strafzeit blieben, pfiff Altmann gegen Weiden kleinlich. Die Starbulls nutzten die Freiräume und drehten das Spiel mit zwei Powerplay-Toren. Den kompletten Spielbericht gibt es bei onetz.de…