Kleinschüler mit knapper Heimniederlage

Kleinschüler U12 – ERV Schweinfurt 5:7 (1:2,2:1,2:4)

Die Kleinschüler der Young Blue Devils hatten am vergangenen Samstag den noch verlustpunktfreien Tabellenführer aus Schweinfurt im Weidener Eisstadion zu Gast. Die Kleinschüler lieferten dem Topteam der Meldeklasse B Gruppe Nord aus Unterfranken einen heissen Fight über die gesamte Spielzeit und entschieden wurde das Spiel erst im letzten Drittel, als die Schweinfurter ihre Chancen, die nach der einen oder anderen unkonzentrierten Aktion der Weidener entstanden, eiskalt nutzten.

Im ersten Drittel brauchten die Weidener eine gewisse Zeit, um ins Spiel zu kommen. Schweinfurt spielte relativ clever und nutzte zwei Chancen zu einer 2:0-Führung. Kurz vor Drittelende spielte Hanauer einen weiten Pass auf Oliver Arlt und der setzte sich im Laufduell über fast die gesamte Eisfläche gegen seinen Schweinfurter Kontrahenten durch und brachte die Scheibe zum 1:2 im Tor unter. Nach einer kleinen Pausenpredigt von Trainer David Speierl, der die Jungs und Mädels zu mehr Laufbereitschaft animierte, lief das Spiel fortan besser und auch erfolgreicher. Im zweiten Drittel schnürten die Weidener die Schweinfurter phasenweise in deren Drittel ein und die kleinen Mighty Dogs hatten nun richtige Probleme mit den Young Blue Devils. Nach zahlreichen nicht genutzten Gelegenheiten war es dann zum zweiten Mal Oliver Arlt, der den vielumjubelten Ausgleich erzielen konnte zum 2:2. Die Schweinfurter waren nun mehr als irritiert, aufgrund der wohl so nicht erwarteten Gegenwehr und der kleine Goalie der Schweinfurter mußte einen Rückhandschuß aus der neutralen Zone von Elias Maschke passieren lassen, was die erste Führung der Weidener bedeutete. Nun hätte man noch das eine oder andere Tor nachlegen müssen, was aber nicht gelingen sollte. Schweinfurt stabilisierte sich dann wieder etwas und kam noch vor der Drittelpause zum erneuten Ausgleich.

Im letzten Drittel gingen die Schweinfurter mit 4:3 in Führung, doch die Young Blue Devils hatten immer noch nicht aufgesteckt und Justin Horn erzielte mit einem schönen Handgelenksschuß den erneuten Ausgleich zum 4:4. Anschließend hatte Hanauer nach einer schönen Einzelleistung die erneute Führung auf dem Schläger, scheiterte am guten Schweinfurter Goalie. Vorne wurden die Chancen nicht genutzt und hinten konterten die Schweinfurter dann die Weidener gnadenlos aus und erzielten nach einem Scheibenverlust im Angriffsdrittel per Konter die 5:4-Führung. Wenig später gabs dann die Entscheidung, als der Schweinfurter mit einem schönen harten Schuß das 6:4 erzielen konnte. Weiden hatte nun schon etwas Probleme und spätestens, als die Schweinfurter auch noch den siebten Treffer erzielten, war das Spiel entschieden. Dennoch ließen die U12-Spieler die Köpfe nicht hängen, versuchten nochmals alles und in der 58.Minute kombinierte der zweite Block noch ein schönes Tor heraus. Über Adrian Klein und Paul Rass kam die Scheibe zu Elias Maschke und der konnte den Puck von rechts am Torwart vorbei ins Tor schieben. Nun witterten die Weidener nochmals eine kleine Chance und nahmen den Torwart vom Eis, doch auch mit sechs Feldspielern, kam man nicht mehr heran. Schweinfurt hat nun im dritten Spiel den dritten Sieg gefeiert gegen Weiden, aber alle drei Spieler konnten von den Weidenern sehr knapp gestaltet werden. Damit dürfte Schweinfurt fast schon vorzeitig „Meister der Meldeklasse B Gruppe Nord sein, während die Weidener sich mit dem EHC Bayreuth um die Vizemeisterschaft duellieren werden.

Tore: Oliver Arlt (2), Elias Maschke (2), Justin Horn
Vorlagen: Timo Hanauer (2), Adrian Klein, Kevin Klein, Paul Rass

Geschrieben von Jens Maschke.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar