Kleinschüler mit Kantersieg

Kleinschüler-Meldeklasse B:

1. EV Weiden U12 – ERC Ingolstadt 2 12:0 (4:0,3:0,5:0)

Am vergangenen Samstag bestritten die Kleinschüler ihr viertes Saisonspiel, nach einer kleinen Pause war im Weidener Eisstadion die zweite Mannschaft des ERC Ingolstadt der Gegner der U12. Die Ingolstädter hatten im bisherigen Saisonverlauf noch nicht viel Grund zum Jubeln und auch in Weiden entwickelte sich ein über weite Strecken einseitiges Match, das die U12 am Ende mit 12:0 für sich entscheiden konnte. Man sollte aber dieses Ergebnis auch nicht überbewerten und auch dem Gegner höchsten Respekt zollen. Zwei Kleinschülermannschaften ins Rennen zu schicken, ist aller Ehren wert und auch wenn die Panther zumeist hohe „Klatschen“ bekommen, können die Kinder nur auf diesem Wege lernen, der eine oder andere Ingolstädter Spieler hat durchaus die Chance auch mal den Sprung in die erste Mannschaft des ERCI zu schaffen.

Dennoch muß man auch gegen einen Gegner, der zumeist zu fünft in der Defensiv versammelt war, erst einmal die spielerischen Mittel finden, um dann letztendlich auch in dieser Höhe gewinnen zu können. Es dauerte trotz der feldüberlegenen Spielweise der Weidener bis zur 6.Minute, eher Oliver Arlt den Bann brach und das 1:0 erzielte. In der 12. und 13.Minute feierten die Young Blue Devils dann einen Doppelschlag. Timo Hanauer und Luca Schultes erhöhten auf 3:0, damit war das Spiel praktisch schon entschieden, denn nach vorne brachten die Ingolstädter kaum etwas zustande, bzw. wurden von den bissigen Verteidigern der Weidener zumeist schon in der neutralen Zone abgefangen. In der 17.Minute gelang dann Paul Raß das 4:0.

Im zweiten Drittel ging der Torreigen der Weidener dann weiter. Viktor Schneider (26.) und Oliver Arlt (27.) erhöhten auf 6:0 und Luca Schultes traf in der 33.Minute zum 7:0. Im letzten Drittel schwanden dann die Kräfte der Ingolstädter und die Weidener schraubten das Ergebnis noch auf 12:0 hoch. Elias Maschke (41.), Oliver Arlt (45. und 49.), Luca Schultes (48.) und Kapitän Valentin Bäumler (59.) waren die Torschützen. Hervorzuheben sind neben den beiden Mehrfachtorschützen Oliver Arlt (vier Treffer) und Luca Schultes (drei Treffer) natürlich die vier Verteidiger Valentin Bäumler, Franz Spörer und die Brüder Kevin und Adrian Klein, die mit den beiden starken Goalies Nina Steffens und Johannes Lindmeier hinten zur Zeit kaum etwas anbrennen lassen. Am Sonntag geht die Reise dann zum Rückspiel nach Schweinfurt, gegen die die Kleinschüler vor einigen Wochen das Heimspiel etwas unglücklich verloren hatten. Ein richtiger Härtetest für das U12-Team.

Tore: Oliver Arlt (4), Luca Schultes (3), Elias Maschke, Viktor Schneider, Valentin Bäumler, Paul Raß, Timo Hanauer

Geschrieben von Jens Maschke.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar