Fünftes Heimspiel, dritte Niederlage: Die Hans-Schröpf-Arena ist heuer alles andere als eine Festung. Nach der 2:4-Pleite gegen Memmingen stagniert die Heimausbeute bei bescheidenen fünf Zählern.

Nach einer schwachen Leistung zogen die Blue Devils am Freitagabend gegen ECDC Memmingen verdient mit 2:4 (1:3, 1:0, 0:1) den Kürzeren. Obwohl die Weidener schon nach 14 Sekunden in Führung gingen, gewannen sie fast zu keiner Phase die Kontrolle über das Spiel. “Das erste Tor war der beste Einsatz im Spiel”, meinte Devils-Coach Ken Latta. “Wir haben heute nicht hart genug gearbeitet und fast jeden Zweikampf verloren. Erst ab Mitte des zweiten Drittels hat die Mannschaft zu kämpfen begonnen.”

Den kompletten Spielbericht gibt es bei onetz.de: https://www.onetz.de/sport/weiden-oberpfalz/keine-punkte-fuer-schwache-blue-devils-id2880011.html

Nachfolgend die Zusammenfassung des Spiels sowie die Pressekonferenz: