Kantersieg für Schülerteam gegen Tölz

Schüler-Bayernliga:

1. EV Weiden U16 – EC Bad Tölz 15:0 (5:0;5:0,5:0)

Am Mittwochabend hatte man gegen einen eigentlich namhaften Gegner, die Tölzer Löwen zu Hause in Weiden anzutreten. Das Spiel begann mit 15 Minuten Verspätung, da die Isarstädter bei der Anreise zweimal im Stau stecken geblieben waren.

Vom Tabellenstand hatte man den Eindruck, dass das Spiel eine lösbare Aufgabe gegen den Aufsteiger aus der letztjährigen Landesliga sein durfte. In der Anfangsphase hatte man bei optischer Feldüberlegenheit allerdings leichte Schwierigkeiten ins Spiel zu finden. So dauerte es bis zur 9. Minute bis die Devils den Puck erstmals im gegnerischen Netz versenken konnten.

Allerdings schlug man hier gleich ganz gewaltig zu, denn nach dem ersten Tor klingelte es noch innerhalb von 36 Sekunden gleich dreimal im Kasten der Oberländer. Bis zur Drittelpause hatte man dann eine komfortable Führung von 5:0 Toren herausgespielt.
Der Rest des Spieles ist schnell erzählt. Bei immerwährender Feldüberlegenheit und immer einen Schritt schneller als der Gegner konnte man die Führung bis zum Spielende auf 15:0 Tore ausbauen. Als Beobachter konnte man feststellen, dass die Devils das Spiel mit angezogener Handbremse zu Ende spielten und schön regelmäßig jedes Drittel mit 5:0 für sich entscheiden konnten.

Der Tölzer Mannschaft kann von einheimischer Seite, trotz der hohen Niederlage, größter Respekt gezollt werden, da sie in dem Spiel niemals aufgaben oder gar verzweifelten, so dass das Spiel mit wenigen Strafzeiten fair zu Ende gehen konnte.

Langsam wird die Serie den Verantwortlichen der Schülermannschaft unheimlich. Man ging ernsthaft mit dem Ziel Klassenerhalt in die Spielrunde. Nun führt man die Bayernliga nach 6 Spielen ungeschlagen mit 12:0 Punkten und 42:2 Toren an. Mit dem EC Peiting ist den Devils eine weitere ungeschlagene Mannschaft mit 8:0 Punkten und 40:0 Toren auf den Fersen.

Das nächste Heimspiel der „Teufelsschüler“ ist am Samstag, 10.11.12, 15.00 Uhr gegen den ERC Ingolstadt. Man arbeitet in der Zwischenzeit im Training gezielt darauf hin, auch diese Hürde bezwingen zu können, um auch nach diesem Spiel eine „weiße Weste“ zu haben.

Punkte:
Tore/Ass: Zellner L. 5/1, Schwarz F. 4/3, Reber 2/1, Schwarz S. 0/3, Baca 1/1, Köstler 1/1,
Melnikov 0/2, Kähne 1/0, Wolf 1/0. Lindmeier 0/1

Strafen: Weiden 8 – Bad Tölz 4

Geschrieben von Klaus Schwarz.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar