Junioren unentschieden, Jugend löst Pflichtaufgabe, Schüler mit Höhen und Tiefen

Aktuelle Spielberichte aus dem EV-Nachwuchs finden Sie hier.

Junioren-Landesliga: EHC München – 1. EV Weiden 2:2 (2:1, 0:0, 0:1)

EV-Junioren verpassen Auswärtssieg

Mit einem Sieg beim EHC München hätten sich die Weidener Junioren die letzte Chance auf einen Aufstiegsplatz in der Landesliga erhalten können. Doch leider gelang dieser Plan nur zur Hälfte, das 2:2-Unentschieden bringt nur einen Punkt, was zu wenig ist.
Zu Beginn des Spiels waren die Weidener Junioren gedanklich noch nicht auf dem Eis und mussten folgerichtig zwei Gegentore hinnehmen. Zumindest der Anschlusstreffer gelang noch im Anfangsdrittel. Im zweiten Drittel gelang es keinen Team Akzente zu setzten. Erst im Schlussabschnitt gelang noch der verdiente Ausgleich, leider wurden weitere gute Chancen nicht genutzt.

Tore für Weiden: S. Arnold, Th. Thoß.

Assists: N. Stolz (2), L. Hösl, R. Schalamon,

Strafen für Weiden 12 Minuten + 10 Minuten, München 15 Minuten + 20 Minuten.

Geschrieben von Wolfgang Schalamon.


Jugend-Landesliga: ERV Schweinfurt – 1. EV Weiden 3:6


Jugend gewinnt Pflichtaufgabe in Schweinfurt mit 3:6

Schön war das Spiel der Jugendmannschaft beim Tabellenletzten in Schweinfurt nicht, aber die Mannschaft um Trainer Peter Hampl will jetzt keinen Schönheitspreis gewinnen, sondern die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bayernliga. Obwohl man durch die Niederlage des direkten und einzigen Konkurrenten Ingolstadt vor vier Wochen in Schweinfurt gewarnt war, schlich sich trotzdem eine kleine Überheblichkeit in das Spiel und vor allem die Einsatzbereitschaft ein, sodass der Tabellenletzte das Spiel länger offen halten konnte als man aus Weidener Sicht hoffte. Positiv war, dass die Mannschaft um Kapitän Dominik Schopper trotz einiger Provokationen und des zwischenzeitlichen Ausgleichs der Franken zur Hälfte des Spieles nicht den Kopf verloren und dann im letzten Drittel die wichtigen Punkte einfuhren. Aufgrund des Ausschlusses vom EHC München war das jetzt das letzte Auswärtsspiel einer langen Saison und jetzt hat man zwei Wochen Zeit sich auf das Spiel der Spiele am 10. März im Weidener Eisstadion gegen Ingolstadt vorzubereiten.

Tore und Torvorlagen:
P. Siller 4/0, D. Schopper, 1/3, K. Huestis 0/2, N. Löchel 1/0, M. Zierock 0/1.

Geschrieben von Alfred Zierock.

Schüler-Bayernliga: EC Peiting – 1. EV Weiden 4:3

Starker Auftritt der Schülermannschaft in Peiting bringt fast einen Punktgewinn

Da die Schülermannschaft krankheits-, verletzungs- und urlaubsbedingt auf sechs Stammspieler verzichten musste, fuhr man mit sehr gemischten Gefühlen zum Tabellenzweiten nach Peiting und stellte sich eigentlich auf eine deutliche Niederlage ein. Mit sehr gutem Forechecking und aus einer guten Defensive heraus fuhren die Weidener aber immer wieder gefährliche Konter und machten auch so den besseren Gesamteindruck. Da die Oberbayern ihre Chancen aber besser nutzten und Fehler, die einfach passierten, konsequent nutzten, gewannen sie knapp mit 4:3. Tragischer Mann auf Seiten der Weidner war Kapitän Maximilian Zierock, der aufgrund zusätzlicher Ausfälle im Spiel und durch diverse Überzahl- und Unterzahlspiele sehr viel spielen musste und dabei vollen Einsatz und ein fast fehlerfreies Spiel zeigte. Leider aber nur fast, alle drei Fehler von ihm führten direkt zu Gegentoren und brachten die Young Blue Devils um den verdienten Punktgewinn.
Trainer Miro Klapac zeigte sich mit der Leistung sehr zufrieden und da man in der Tabelle mit Platz vier als Aufsteiger, obwohl man eigentlich nie die komplette Mannschaft zur Verfügung hatte, punktemäßig deutlich mehr eingefahren hat, wie man sich vor der Saison erträumt hatte, ist es am Ende der Saison jetzt wichtiger, gut zu spielen und Fortschritte zu sehen, als schlecht zu spielen und zu gewinnen.

Tore und Torvorlagen:
P.Siller 2/1, L. Zellner 1/1, M. Zierock 0/1, T. Brunnhuber 0/1, J. Stolz.

Geschrieben von Alfred Zierock.

Schüler-Bayernliga: EHC Waldkraiburg – EV Weiden 7:11 (3:3; 0:3; 4:5)

EV-Schüler gewinnen torreiches Spiel

Beim Auswärtsspiel der Schüler in Waldkraiburg war auf beiden Abwehrseiten „Tag der offenen Tür“. Beide Teams vernachlässigten die Abwehr oftmals schon arg, wodurch dann stolze 18 Treffer insgesamt fielen. Die Schüler des EV Weiden schienen an diesem Tag etwas schwere Beine zu haben und so war die Laufbereitschaft über die meisten Spielphasen einfach zu schwach. Das hätte an diesem Samstag durchaus auch ins Auge gehen können, denn es gab Phasen, in denen die Hausherren deutlich zwingender Eishockey spielten, als die Gäste. Gut, dass dann die Weidener doch immer wieder zum richtigen Zeitpunkt die Scheibe im Gehäuse des Gegners unterbringen konnten, ansonsten wäre für die Heimmannschaft mehr drin gewesen. Insgesamt gesehen war dies eines der schwächeren Spiele der EV-Schülermannschaft. Dies darf aber trotzdem auch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Mannschaft in der Bayernliga bisher eine absolut tolle Saison spielt und seit Beginn der Runde im oberen Tabellenviertel dabei ist.

Tore und Assists: Siller (3/4); Zierock (3/1); Köstler (1/2); Schwarz Felix (2/0); Zellner (1/1); Götz (1/0); Rogenz (0/1); Köhler Lena (0/1); Reber (0/1)

Geschrieben von Thomas Siller.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar