Junioren deklassieren München – 1b unentschieden im Derby

Aktuelle Kurzberichte von der 1b- und der Juniorenmannschaft.


1. EV Weiden 1b – EC Amberg 2000 5:5 (1:3, 2:1, 2:1)

Zum Faschingsauftakt hatte die zweite Mannschaft der Blue Devils ein kleines Bezirksliga-Lokalderby gegen den EC Amberg 2000. Leider war es für die Gastgeber anfangs alles andere als lustig, denn sie bekamen zwischen der fünften und der zehnten Spielminute sauren Wein in Form von drei schnellen Gegentoren eingeschenkt. Grund hierfür war eine mangelhafte Defensivarbeit und überhastetes und von Einzelaktionen geprägtes Spiel. Zumindest kam man im ersten Drittel noch zum Anschlusstreffer in der 17. Minute. Im Mitteldrittel gingen die Weidener engagierter zu Werke, das Spiel als solches aber war immer noch von Aktionen einzelner Spieler beherrscht. Die Partie wurde in der Folge von beiden Seiten etwas hitziger geführt, einem Derby entsprechend. Es gelang hier auf 3:4 heranzukommen. Erst im letzten Drittel besannen sich die Gastgeber auf ihre spielerischen Qualitäten. Mit Kombinationen wurde die Abwehr der Ravens ein ums andere Mal in Bedrängnis gebracht. Dadurch konnte man mit zwei Toren in der 48. und 50. Spielminute die Führung herausspielen. Durch einen Fehler im Defensivverhalten musste man letztendlich doch noch den 5:5 Ausgleich hinnehmen.

Tore f. Weiden:
Thomas Stetter (2), Vitali Tritjak, Daniel Feiler, Christoph Voit
Assists:
Patrik Beer (2), Christopher Wiesend, Christoph Voit, Thomas Stetter.

Strafen Weiden: 14 plus 2x 10 Minuten, Amberg: 20 Minuten.

1. EV Weiden Junioren – EHC München 16:1 (4:0, 6:0, 6:1)

Für die Gäste aus München kam die Partie am Sonntag in Weiden einem Debakel gleich. Mit 16:1 fertigten die in bester Spiellaune agierenden Young Devils die Oberbayern ab. Zu keiner Zeit waren die Münchner in der Lage den Weidenern Paroli zubieten. Die Tore für die Heimmannschaft fielen in schöner Regelmäßigkeit in allen drei Spieldrittel. Gelungene Kombinationen und Spielfreude begeisterten die Zuschauer. Unrühmlich nur noch das Verhalten eines Müncheners, der sich frustriert zu einem Kopfstoß gegen einen Weidener Spieler hinreißen ließ. Dafür bekam er von den Schiedsrichtern eine Matchstrafe aufgebrummt.

Tore f. Weiden:
René Schalamon (4), Andreas Hampl (3), Kirill Groz, Kevin Huestis (je 2), Steffen Marlk, Tobias Schraml, Felix Bäumler, Sebastian Arnold, Felix Köbele.
Assists:
Felix Köbele (8), Dominik Schopper, andreas Hampl (je 3), Felix Bäumler (2), Lukas Sallinger, René Schalamon, Niklas Stolz.

Kurzberichte von Wolfgang Schalamon.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar