Jugend am Wochenende mit zwei Siegen

Jugend-Bayernliga:

EV Weiden – ECDC Memmingen 8:4 (1:1, 1:2, 6:1)
TEV Miesbach – EV Weiden 4:7 (0:1, 2:3, 2:3)

EV Weiden – ECDC Memmingen 8:4 (1:1, 1:2, 6:1)

Selbst der Tabellenletzte ist in der Bayernliga nicht so nebenbei zu besiegen, dies mußte die Jugendmannschaft am Samstag deutlich erfahren. Gegen die defensiv sehr gut eingestellten Memminger biß man sich zwei Drittel lang durch unkonzentriertes und schwaches Spiel schier die Zähne aus. Im Spiel nach vorne blieb vieles Stückwerk und in der Abwehrarbeit wurde zu nachlässig agiert. So dauerte es bis zur 52. Minute, ehe man in diesem Spiel erstmals mit 4:3 in Führung gehen konnte. Ab dann brachen bei den, bis dahin sehr guten Gästen, alle Dämme und die Weidener bekamen zum ersten Mal richtig Oberhand. Binnen 5 Minuten erzielten sie dann weitere 4 Tore zum Endstand von 8:4. In dieser Endphase tat sich vor allem Marvin Pfingsten hervor, der alleine drei Tore im Schlußdrittel erzielte. Noch negativ anzumerken wäre, daß der EVW mit 83 Minuten deutlich zu viele Strafzeiten hinnehmen mußte, wobei vor allem zum Spielende hin dazu auch eine sehr merkwürdige Schiedsrichterentscheidung beigetragen hatte.

Tore u. Assists:
Marvin Pfingsten (3/1), Kevin Huestis (1/0), Daniel Smazal (1/1), Lukas Salinger (1/0),
Robert Götz (1/0), Felix Schwarz (1/1), Lukas Zellner (0/1), Maxi Zierock (0/2), Philipp Dürr (0/2), Lena Köhler (0/1).

TEV Miesbach – EV Weiden 4:7 (0:1, 2:3, 2:3)

Die Jugendmannschaft mußte in Miesbach einige Ausfälle verkraften, aber wie so oft, schweißte das besonders zusammen und man sah ein schnelles, gutes Bayernligaspiel. Das Spiel der Weidener war von enormen Willen und Kampfkraft geprägt, was am Ende dann auch mit einem Sieg bei einer der besten Mannschaften in dieser Liga belohnt wurde. Im ersten Drittel hatte Weiden das Spiel relativ gut kontrolliert mit 0:1 für sich entschieden. Im zweiten Drittel machte Miesbach plötzlich enorm Druck und ging dadurch mit 2:1 in Führung. Danach kamen Weiden wieder besser ins Spiel, erzielten wieder Tore und konnte auch dieses Drittel mit einer 2:4 Führung beenden. Im Schlußdrittel kamen die Hausherren zunächst wieder auf 3:4 und 4:5 heran, ehe die Gäste mit zwei schnellen Breaks das Sechste und Siebte Tor erzielten. Diesen Auswärtssieg haben sich die Jugendspieler ganz hart gemeinsam erarbeitet, wobei der Torhüter der Schülermannschaft, Thomas Webert, mit einer herausragenden Leistung einen großen Anteil an diesem Erfolg hatte.

Tore u. Assists:
Philipp Siller (2/2), Lukas Zellner (1/1), Kevin Huestis (1/0), Radek Rovensky (1/1),
Felix Schwarz (1/1), Maxi Zierock (1/0), Daniel Smazal (0/2), Christoph Rogenz (0/1).

Geschrieben von Thomas Siller.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar