Martin Heinisch wird den Blue Devils in den ersten Hauptrunden-Spielen der neuen Oberliga-Saison fehlen. Beim letzten Auswärtsspiel der abgelaufenen Spielzeit in Rosenheim erhielt Heinisch eine Matchstrafe.

Der Kontrollausschuss des DEB beantragte hierauf eine Sperre von sechs Pflichtspielen gegen den Weidener Stürmer. Gegen diese Sperre legten die Blue Devils Einspruch ein, weswegen der Fall vor einem Sportgericht verhandelt wurde. Die Sperre gegen Heinisch beläuft sich nun auf drei Spiele. Drei weitere Spiele werden zur Bewährung ausgesetzt. Dieses Urteil ist rechtskräftig, wie Blue Devils-Geschäftsführer Franz Vodermeier bestätigt: „Wir haben dem Urteil zugestimmt. Von unserer Seite wird es keine weiteren Maßnahmen mehr geben. Es ist bitter, dass Martin in den ersten drei Saisonspielen fehlen wird, er ist ein wichtiger Spieler für uns. Aber wir müssen dies akzeptieren.“