Grassi von Weiden schon beeindruckt

Die ersten Fragen an den neuen Devils-Stürmer

Weiden. In der Saison 2007/08 waren zum letzten Mal Nordamerikaner für die Blue Devils am Puck. Nach sechs Jahren setzen die Weidener wieder auf einen Kanadier, den 24-jährigen Stürmer Max Grassi, der zuletzt für die University of British Columbia spielte. Am vergangenen Mittwoch traf Grassi in Deutschland ein. Pressesprecher Thomas Gajewski unterhielt sich mit dem Neuzugang.

Max, wie schwer ist Dir der Abschied aus Kanada gefallen?

Grassi: Es ist immer hart, sein gewohntes Umfeld zu verlassen. Ich werde meine Freunde und meine Familie sehr vermissen und sie werden mich vermissen. Dennoch wollen sie, dass ich hier bin und sind sehr stolz auf mich. Ich habe mein ganzes Leben in Kanada gelebt, darum ist mein Wechsel jetzt eine großartige Erfahrung. Ich bin sehr glücklich hier zu sein, die Leute in Weiden sind bis jetzt sehr gastfreundlich und nett zu mir.

Wie fallen denn Deine ersten Eindrücke von Weiden aus?

Grassi: Sehr gut! Man spürt in der Stadt die bayerische Geschichte gepaart mit einer deutschen Kultur, genau wie ich sie mir vorgestellt habe. Ich bin auch überrascht: Die Stadt ist größer, als ich dachte.

Wie war der erste Kontakt mit Deinen neuen Teamkollegen?

Grassi: Meine Teamkollegen sind super bis jetzt. Sie haben mir die Stadt gezeigt und jeden Tag viel Zeit mit mir verbracht. Sie haben mir meinen Start in Deutschland sehr leicht gemacht.

Quelle: Der neue Tag vom 19.08.2013.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar