Nach der herben 0:5 Niederlage am letzten Sonntag, war für die Blue Devils Wiedergutmachung angesagt! Die Lindau Islanders, die bisher alle Partien gegen die Weidener gewinnen konnten, wollten allerdings ihre weiße Weste behalten. Es versprach also ein spannendes Spiel zu werden.

Die Weidener starteten gut in die Partie und kamen bereits nach 24 Sekunden durch Martin Heinisch zum Führungstreffer. Die Freude an der Führung währte allerdings nicht sonderlich lange, denn bereits in der 3. Spielminute gelang es den Gästen vom Bodensee den Ausgleichstreffer zu erzielen. Torschütze war der Deutschkanadier Mark Heatley.

Es entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie, mit Chancen auf beiden Seiten. Eine dieser Möglichkeiten konnte der in Lindau schmerzlich vermisste Edgars Homjakovs zum erneuten Führungstreffer ausnutzen. Der Vorsprung hielt allerding erneut nicht sonderlich lange. Knapp vier Minuten später gelang es den Islanders in Person von Daniel Schwamberger, die Partie erneut auszugleichen. Mit einem Spielstand von 2:2 ging es demnach in die erste Pause.

Trainer Kim Collins wechselte in der Pause den Torhüter und brachte Luca Endres für den unglücklich agierenden Philip Lehr.

Die Blue Devils hatten nach dem Wiederanpfiff auch gleich die Chance auf die erneute Führung. Dennis Thielsch scheiterte mit seinem Penalty allerdings an Lindaus Goalie Luca di Berado. Die Weidener erarbeiteten sich allerdings weitere Chancen und gingen in der 32. Minute durch Neal Samanski erneut in Front. In der Folgezeit drängten die Lindauer auf den Ausgleich. Doch im zweiten Spielabschnitt fielen keine weiteren Tore für die Gäste.

Dabei blieb es dann auch im letzten Spielabschnitt. Eine Sekunde vor dem Ende war es dann Lewis Zerter-Gossage, der die Blue Devils erlösen konnte. Sein Empty-Net-Goal setzte den Schlusspunkt unter eine umkämpfte Oberliga-Partie.

Die Blue Devils gewinnen 4:2 gegen die Lindau Islanders und festigen damit ihren Pre-Playoff-Platz. Am kommenden Freitag müssen sich die Spieler von Kim Collins in Peiting beweisen. Das Spiel beginnt um 20 Uhr und kann wie gewohnt auf SpradeTV mitverfolgt werden.