Nach der bitteren Niederlagege gegen Höchstadt geht es für die Blue Devils am Sonntag Auswärts gegen die Passau Black Hawks. Die bisher noch sieglose Mannschaft von Ales Kreuzer, ist allerdings nicht zu unterschätzen. Vor allem zuhause konnten die Niederbayern lange gegen Mannschaften wie Selb oder Deggendorf mithalten. Besonderes Augenmerk sollten die Weidner Jungs auf die beiden Passauer Topscorer Anthony De Luca und Dominik Schindlbeck legen. Eine Heimreise ohne etwas Zählbares im Gepäck, wäre für die Truppe von Ken Latta allerdings dennoch eine herbe Enttäuschung.

Der Weidner Trainer muss in der kommenden Partie wieder auf seine beiden Torhüter verzichten. Philip Lehr wird, nach Rücksprache mit den Ärzten, noch einmal geschont um nächste Woche wieder voll einsatzbereit zu sein. Dementsprechend wird Bätge, der in Höchstadt eine gute Partie gespielt hat, erneut den Kasten der Blue Devils hüten. Johannes Lindmeier wird wieder als Backup mit nach Passau reisen. Wie lange Luca Endres noch ausfallen wird, steht allerdings noch nicht genau fest. Im Sturm und in der Verteidigung sieht es allerdings deutlich besser aus. Außer Filip Hadamczik, der aus gesundheitlichen Gründen passen muss, sind alle Spieler einsatzbereit.

Neben der Partie der Blue Devils steht am Sonntag auch noch das Topspiel zwischen den Selber Wölfen und den Starbulls aus Rosenheim auf dem Programm. Alle Spiele können wie gewohnt auf Sprade.TV verfolgt werden. Die Partie der Weidner Jungs beginnt um 18 Uhr.