Deutsche Polizeimeisterschaft – Ice Cops

Ice-Cops gelingt der Wiederaufstieg in die A-Gruppe

Bereits zumTeam Ice Cops in Dresden 18. mal nahmen die Ice-Cops, bestehend nur aus Polizeivollzugsbeamten aus dem Großraum Weiden, dieses Wochenende, am Deutschen Polizei Eishockey Cup teil. Und nicht zu vergessen, sie sind auch eine Abteilung des EV Weiden. Austragungsort war diesmal Dresden, verantwortlich für die Ausrichtung die Kollegen aus Zittau. Die Meisterschaft mit 24 Mannschaften aus ganz Deutschland, von Hamburg bis Füssen, wird in zwei Gruppen ausgespielt. Die A-Gruppe ermittelt den Deutschen Meister, die B-Gruppe spielt die zwei Aufsteiger aus.

Nachdem man 2007 in die A-Gruppe aufstieg, mußte man 2014 einen unglücklichen Abstieg hinnehmen, nachdem man mehrfach nur nach Penaltyschießen die Spiele verlor. So war heuer klares Ziel der Wiederaufstieg. Ein Kader von 27 Spielern, darunter ehemalige EVler wie Christian Hamberger, Stefan Hofmeister, Michael Stockbauer,  Thomas Ganz oder Daniel Herrmann traten zur Mission Wiederaufstieg an.

Am Freitag verlief alles wunschgemäß. Siege gg. Deggendorf mit 1 : 0, gg. Garmisch mit 4 : 0 und gg. Landsberg mit 6 . 1 – und alles war im Soll. Am zweiten Tag ein Rückschlag mit dem 0 : 1 gegen Ravensburg. Dazu kam noch die Verletzung von Stefan Hofmeister, der danach dauerhaft ausfiel. Ein 3 : 0 gegen Fürstenfeldbruck reichte dann dennoch zum Gruppensieg, da sich die anderen Teams gegenseitig die Punkte abnahmen. Damit stand der Wiederaufstieg fest – Ziel erreicht.

Am Sonntag wollte man sich dann noch Platz 1 in der B-Gruppe sichern. Auch das gelang mit einem hart erkämpften 3 : 1 gegen die Kollegen aus Bochum.

Toller Erfolg und nächstes Jahr wird natürlich ein guter Platz in der A-Gruppe angestrebt, dann bei der Meisterschaft in Freiburg.

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar