Nichts zu holen gab es für die Rumpftruppe der Blue Devils in den letzten beiden Spielen. Auf die 2:0-Niederlage in Memmingen folgte die klare 2:11-Heimpleite gegen die Eisbären Regensburg.

Am kommenden Wochenende steht das Auswärtsspiel beim SC Riessersee (Freitag, 20 Uhr) sowie die Heimpartie gegen den Deggendorfer SC (Sonntag, 18:30 Uhr) auf dem Programm. Hierbei steht vor allem das Debüt von Tomáš Knotek im Vordergrund. Der Tscheche unterschrieb Anfang der Woche einen Vertrag bei den Blue Devils. Zuletzt stand Knotek in der DEL2 für die Eispiraten Crimmitschau in der DEL2 auf dem Eis. Außerdem kann Knotek knapp 450 Spiele in der tschechischen Extraliga vorweisen.

Martin Heinisch wird am Freitag wieder im Kader stehen. Bei Philipp Siller wird es wahrscheinlich noch nicht für einen Einsatz reichen. Jonas Neffin muss aufgrund seiner Verletzung aus dem Spiel gegen Regensburg ebenfalls pausieren. Außerdem steht Valentin Bäumler aus beruflichen Gründen auch bei den nächsten beiden Spielen nicht zur Verfügung. Dafür wird es am Freitag Unterstützung aus Landshut geben. Verteidiger Raul Jakob ist beim Auswärtsspiel in Garmisch definitiv dabei, der Einsatz von Daniel Schröpfer ist noch offen.

Unter der Woche hatten die Blue Devils einen hochkarätigen Trainingsgast. Der ehemalige NHL- und langjährige DEL-Spieler Jason Jaspers absolvierte die Trainingseinheit am Dienstag mit der Mannschaft. Ob sich hier mehr als nur eine einmalige Trainingsteilnahme ergeben wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden.

Der SC Riessersee belegt aktuell den 6. Platz der Meisterrunde. Das erste Spiel der Hauptrunde in Garmisch konnten die Blue Devils mit 2:1 für sich entscheiden. Anfang Dezember entschied der SCR die Partie in Weiden mit 8:4 für sich. Herausragender Akteur auf Seiten der Garmischer ist der Finne Eetu-Ville Arkiomaa. Er belegt aktuell mit 63 Punkten aus 33 Spielen den 3. Platz der ligaweiten Topscorer.
Zwei Tage später ist der Deggendorfer SC in Weiden zu Gast. Die Niederbayern mussten in dieser Woche einen Abgang hinnehmen: Stürmer Christoph Gawlik hat den DSC verlassen und sich den Passau Black Hawks angeschlossen. In den bisherigen Vergleichen gab es nur einen Sieg der Blue Devils (4:3 in Deggendorf am 29.11.) Beim letzten Duell beider Teams in Weiden setzte sich der Tabellenzweite mit 5:4 nach Verlängerung durch. Mit Andrew Schembri, Thomas Greilinger und Kyle Osterberg sind gleich drei Spieler des DSC unter den Top Ten der Scorerwertung.

Karten für das Spiel gegen Deggendorf sind bereits im Vorverkauf unter http://www.bluedevilsweiden.de/tickets erhältlich.