Blue Devils nur im letzten Drittel stark – 2:5 in Schönheide

EngmannAm Freitag 2:5 bei Ost-Oberligist EHV Schönheide

Schönheide. (gb) Zwei Wochen nach dem 5:2-Heimsieg gegen den EHV Schönheide verloren die Blue Devils am Freitag das Rückspiel beim Ost-Oberligisten mit demselben Resultat. Bei der 2:5 (0:1, 0:3, 2:1)-Niederlage in Sachsen lieferten die Weidener zwei Drittel eine schwache Leistung ab. In den letzten 20 Minuten dominierten die Oberpfälzer dann plötzlich, doch die Steigerung reichte nicht mehr für eine Wende.

“Wir waren heute in den ersten 40 Minuten nicht bereit und nicht konzentriert. Schönheide war defensiv eingestellt und hat nur auf unsere Fehler gewartet. Und davon haben wir uns eine ganze Menge geleistet”, sagte Trainer Victor Proskuryakov nach dem Match. “Erst im letzten Drittel wurden wir stärker. Da war dann der Wille erkennbar und da haben wir auch mit hohem Tempo das Spiel bestimmt.”

Die Blue Devils traten in Schönheide ohne Marcel Waldowsky (Lebensgefährtin steht vor der Entbindung) und den erkrankten Dominik Schopper an. Victor Proskuryakov spielte mit vier Sturmreihen und zunächst mit sieben Verteidigern. Im Schlussabschnitt blieb dann Kevin Schmitt auf der Bank. Zwischen den Pfosten stand Oliver Engmann, den der Trainer eine gute Leistung attestierte.

Während die Gastgeber von Beginn an hochmotiviert zu Werke gingen, kamen die Blue Devils überhaupt nicht ins Spiel. Bereits in der fünften Minute nutzte Routinier Mike Losch, der 39-Jährige spielte viele Jahre beim ETC Crimmitschau, das erste Powerplay zur Führung. Schönheide hatte in der Folgezeit wenig Mühe, die Gäste in Schach zu halten und profitierte vor allem im zweiten Drittel von individuellen Fehlern. Erneut Losch (31.) sowie zwei Mal der Tscheche Petr Kukla (37. und 40.) erhöhten auf 4:0. Erst im Schlussabschnitt bäumten sich die Blue Devils auf und verkürzten durch Michael Kirchberger (46.) und Thomas Schreier (58./ Überzahl) auf 2:4. Als die Gäste dann alles auf eine Karte setzten, machte Losch mit einem schnellen Gegenangriff alles klar (60.).

Sonntag gegen FASS Berlin

Am Sonntag, 22. September, bestreiten die Blue Devils in der Hans-Schröpf-Arena die Generalprobe für den Saisonstart fünf Tage später beim EV Füssen. Zu Gast ist um 18.30 Uhr mit FASS Berlin ein weiteres Team aus der Oberliga Ost.

Quelle: Rudi Gebert, Der neue Tag.

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. DevOps sagt:

    … [Trackback]

    […] Info to that Topic: bluedevilsweiden.de/blue-devils-nur-im-letzten-drittel-stark-25-in-schonheide/ […]

  2. agen sbobet sagt:

    … [Trackback]

    […] Read More Information here on that Topic: bluedevilsweiden.de/blue-devils-nur-im-letzten-drittel-stark-25-in-schonheide/ […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar