Im Kampf um den Einzug in die Meisterrunde der Eishockey-Oberliga Süd holen die Weidener am Samstagabend drei wichtige Punkte. Der Vorsprung auf Rang elf beträgt jetzt vier Zähler.

Die Blue Devils feierten am Samstagabend beim Tabellenletzten Höchstadter EC mit 5:3 (1:1, 1:1, 3:1) den dringend notwendigen Pflichtsieg. Die Weidener verbesserten damit ihre Chancen auf den Einzug in die Meisterrunde. Vier Spiele vor dem Ende der Hauptrunde liegt die Truppe von Trainer Ken Latta mit 35 Punkten auf Rang zehn. Der Vorsprung auf den Elften ERC Sonthofen, der zu Hause dem EC Peiting mit 2:5 unterlag, beträgt jetzt vier Zähler.

In der zwei Drittel lang engen Partie stellten die Blue Devils zu Beginn des Schlussabschnitts mit drei Toren innerhalb von 174 Sekunden Weichen auf Sieg. In die Torschützenliste trugen sich Marco Habermann (6. Minute/Überzahl), Tomas Rubes (35.), Kapitän Ralf Herbst (42./Überzahl und 43.) sowie Martin Heinisch (45.) ein. Für die Höchstadt Alligators trafen Patrik Rypar (19.), Michal Petrak (26.) und Thilo Grau (48.).

Bereits am Montag, 30. Dezember, treffen beide Teams in der Weidener Hans-Schröpf-Arena erneut aufeinander. Beginn ist um 20 Uhr.

Quelle: https://www.onetz.de/sport/weiden-oberpfalz/blue-devils-landen-pflichtsieg-id2932085.html