Blue Devils klar dominierend

Die Weidener gewinnen das Vorbereitungsspiel bei Bayernligist ERV Schweinfurt mit 5:2. Trainer Ken Latta kritisiert nur die Chancenverwertung.

(gb) Die Blue Devils gewannen am Freitagabend ihr vorletztes Testspiel beim Bayernligisten ERV Schweinfurt mit 5:2 (2:1, 2:1, 1:0). Trainer Ken Latta war mit der Leistung im Großen und Ganzen zufrieden, nicht aber mit der Chancenverwertung. “Bis auf ein paar Aussetzer haben wir das Spiel kontrolliert. Allerdings hätten wir deutlich höher gewinnen müssen”, sagte der Kanadier und verwies auf die Schuss-Statistik, die in allen drei Dritteln (17:9, 18:5, 10:8) die Weidener Überlegenheit ausdrückt. Latta hatte aber auch ein dickes Lob für den Schweinfurter Torwart Ferdinand Dürr parat: “Er hat sehr gut gehalten.”

Außer dem Langzeitverletzten Marcel Waldowsky waren am Freitag in Schweinfurt wieder alle Mann an Bord, auch die zuletzt fehlenden Martin Heinisch, Daniel Willaschek und Lukas Zellner. Von den Junioren war allerdings nur Valentin Bäumler dabei, der Rest war beim Bayernliga-Punktspiel gegen Peißenberg im Einsatz. Somit hatte Ken Latta sechs Verteidiger und neun Stürmer zur Verfügung. Zwischen den Pfosten stand Johannes Wiedemann.

Die Blue Devils hatten von Beginn an klare Vorteile und Chancen, dennoch gingen die Unterfranken durch den Ex-Weidener Patrik Rypar (9. Minute) in Führung. Es dauerte bis kurz vor Drittelende, bis die Weidener Überlegenheit auch im Ergebnis zum Ausdruck kam. Marco Pronath (18.) und Marco Habermann (19.), der mit den beiden Kanadiern Matt Abercrombie und Christian Ouellet im ersten Sturm spielte, schossen die Oberpfälzer in Front. Kurz nach Wiederbeginn erhöhten Martin Heinisch (24.) und Michael Kirchberger (24.) mit einem Doppelschlag innerhalb von 20 Sekunden auf 4:1. An der Dominanz der Blue Devils änderte auch der zweite Treffer der Gastgeber nichts – erneut war mit Josef Straka (37.) ein Ex-Weidener der Torschütze. Im Schlussabschnitt machte Marco Pronath (45.) mit einer Einzelleistung den 5:2-Endstand perfekt.

Am Sonntag gegen Pegnitz
Die Generalprobe vor dem Punktspielstart in der Oberliga Süd steigt am Sonntag um 18.30 Uhr in der Hans-Schröpf-Arena. Zum letzten Testspiel empfangen die Blue Devils den Bayernligisten EV Pegnitz.

ERV Schweinfurt – Blue Devils Weiden 2:5 (1:2, 1:2, 0:1)

ERV Schweinfurt: Dürr – L. Kleider, Knaup, A. Kleider, Köder, Schadewaldt, Faust, Schäfer – Ledin, Oertel, Reiner, Grüner, Rypar, Zajic, Trolda, Straka

Blue Devils Weiden: Wiedemann – Herbst, Schreyer, Willaschek, Bäumler, Schusser, Deichstetter – Siller, Zellner, Habermann, Kirchberger, Heinisch, Ouellet, Abercrombie, Pronath, Noe

Tore: 1:0 (9.) Rypar (Schadewaldt, Schäfer), 1:1 (18.) Pronath (Noe, Willaschek), 1:2 (19.) Habermann (Herbst), 1:3 (24.) Heinisch (Schusser, Abercrombie), 1:4 (24.) Kirchberger (Noe), 2:4 (37.) Straka (Schäfer, Schadewaldt), 2:5 (45.) Pronath – Schiedsrichter: Wittmann – Zuschauer: 250 – Strafminuten: Schweinfurt 8, Weiden 4

Quelle: Der Neue Tag, Rudi Gebert