Eine Woche nach dem Sieg beim damaligen Spitzenreiter Deggendorfer SC ärgern die Weidener auch den aktuellen Tabellenführer Memmingen. Zu einem erneuten Erfolg reicht es diesmal trotz einer 2:0-Führung aber nicht.

Die Blue Devils bleiben weiter eine “Wundertüte”. Ständig wechseln Licht und Schatten. Am Freitagabend zeigten sich die Weidener wieder von ihrer besseren Seite und boten Tabellenführer ECDC Memmingen die Stirn. Bis zur 46. Minute lag die Mannschaft von Trainer Ken Latta beim Favoriten sogar auf Siegkurs. Durch Tore von Kevin Piehler und Chase Clayton führten die Gäste mit 2:0, doch der Kanadier Brad Snetsinger rettete die Allgäuer mit einem Doppelpack in die “Overtime”. Dort sorgte Fabian Voit für die Entscheidung und schoss den Spitzenreiter zum 3:2 (0:0, 0:2, 2:0, 1:0)-Erfolg. Es war der neunte Heimsieg der Memminger in Folge. Den kompletten Spielbericht findet ihr bei onetz.de: https://www.onetz.de/sport/weiden-oberpfalz/blue-devils-holen-punkt-memmingen-id2916683.html