Nach den bitteren Niederlagen gegen Selb und Höchstadt stand für die Blue Devils am gestrigen Sonntag ein wichtiges Auswärtsspiel auf dem Programm. Gegen den SC Riessersee mussten dringend Punkte her, um den Anschluss an die obere Tabellenhälfte nicht zu verlieren.

Das erste Drittel begann auch gleich nach Maß für die Blue Devils. Bereits nach zwei Minuten konnte Marco Habermann den Keeper des SC Riessersee bezwingen und die Scheibe zum 1:0 einschieben. Die Hausherren ließen sich davon allerdings nicht beunruhigen und erarbeiteten sich die ersten Möglichkeiten. Teilweise geschah dies durch tatkräftige Mithilfe der Weidener Defensive. Doch Luca Endres war auf den Posten und konnte alle Chancen vereiteln. Bis zum Pausenpfiff fielen dann auch keine weiteren Tore und somit blieb es bei der 1:0 Führung für die Blue Devils.

Auch im zweiten Spielabschnitt machten die Hausherren ein gutes Spiel und kamen immer häufiger vor das Tor des EVW. Dennoch waren es erneut die Spieler von Ken Latta die den nächsten Treffer erzielen konnten. Dennis Palka konnte eine etwas undurchsichtige Situation vor dem Tor ausnutzen und das 2:0 erzielen. Es schien alles nach Plan zu verlaufen, bis sich Alec Zawatsky zu einem unnötigen Foul hinreißen lies. Die Folgen waren fünf Strafminuten inklusive einer Spieldauerstrafe. Diese Möglichkeit ließen sich die Hausherren natürlich nicht nehmen und erzielten innerhalb von kürzester Zeit zwei Treffer. Robin Soudek konnte mit seinen beiden Toren das Spiel wieder ausgleichen.

Die Mannschaft von Trainer Ken Latta lies sich von diesen beiden Gegentreffern nicht allzu sehr aus der Ruhe bringen – ganz im Gegenteil. Bereits eine Minute nach Beginn des letzten Drittels nutzen die Weidener einen Konter und gingen wieder in Führung. Torschütze war der erneut stark spielende Edgars Homjakovs. Wenige Minuten später konnten die Devils ihre Führung sogar noch weiter ausbauen. Nach einem schönen Alleingang von Thomas Rubes, konnte Dennis Thielsch einen Abpraller im Tor des SC Riessersee versenken. Es war sein erster Treffer im Dress der Blue Devils.

Trotz dieser zwei Tore Vorsprung, war das Spiel noch nicht entschieden. Innerhalb von einer Minute gelang es den Hausherren das Spiel erneut auszugleichen. Robin Soudek und Tom Horschel waren diesmal die Torschützen. Da bis zum Spielende keine weiteren Tore fielen, musste die Entscheidung in der Overtime fallen.

Die Blue Devils nutzten eine Überzahlsituation in der vierten Minute der Verlängerung und entschieden dadurch das Spiel. Torschütze war erneut der Weidener Neuzugang Dennis Thielsch.

Am kommenden Freitag, den 15.01. steht für die Blue Devils das nächste Heimspiel auf dem Programm. Gegner sind diesmal die Black Hawks aus Passau. Das Spiel beginnt um 20:00 Uhr und kann auf SpradeTV mitverfolgt werden.