Nach dem wichtigen Auswärtssieg gegen den SC Riesersee müssen die Blue Devils, die unter der Woche spielfrei waren, am morgigen Freitag zuhause gegen die Passau Black Hawks antreten. Die Gäst die inwischen 18 Partie absolviert haben, rangieren aktuell auf dem 11. Tabellenplatz. Mit einem Auswärtssieg könnten sie theoretisch schon auf eine Pre-Playoff-Platz springen.

In dieser Spielzeit gab es bisher zwei Partien zwischen beiden Teams. Beidemale, einmal in der Vorbereitung und einmal in der Hauptrunde, konnten die Blue Devils als Sieger das Eis verlassen. Doch die Gäste aus Niederbayern sind keinesfalls zu unterschätzen. Von den letzten fünf Partien konnten sie insgesamt vier für sich entscheiden.

Geholfen hat ihnen dabei unter anderem ihr starkes Unterzahlspiel. Mit einer Quote von 85,4 % sind sie aktuell die Mannschaft mit dem zweitbesten Penaltykilling in der Oberliga Süd. Ein besonderes Augenmerk sollte auch auf den Topscorer Liam Blackburn gelegt werden. Durch seine Tore und Vorlagen hatte er großen Anteil an der aktuellen Erfolgsserie der Passau Blackhawks.

Verletzt fehlen werden weiterhin Martin Heinisch und Louis Latta. Alec Zawatsky ist nach seiner Spieldauerdisziplinarstrafe in Garmisch gesperrt. Wer die zweite Kontingentstelle neben Edgars Homjakovs im Spiel gegen Passau einnehmen wird, ist noch offen.

Das Spiel beginnt um 20:00 Uhr in der Hans-Schröpf-Arena und kann wie gewohnt über SpradeTV mitverfolgt werden.

Zum Abschluss noch ein kurzer Blick auf die Statistiken der Oberliga Süd:

Bester Scorer ist aktuell Nicholas Miglio von den Selber Wölfen mit 41 Punkten. Bester Devils-Akteur ist Edgars Homjakovs der mit 37 Punkten auf den zweiten Platz der Topscorer-Tabelle steht.

Die Strafbankkönige sind noch immer Tobias Wedl und Marek Charvat vom HC Landsberg. Insgesamt haben sie zusammen schon 124 Strafminuten gesammelt.

Das beste Powerplay spielt der EV Füssen. Sie haben aktuell eine Erfolgsquote von 30,6 %. In eigener Unterzahl agieren die Selber Wölfe bislang am erfolgreichsten (89 Prozent).