Blue Devils: Abschied von Proskuryakov

Ex-Trainer der Blue Devils wird sich einen neuen Verein suchen

Weiden. Reges Treiben herrscht derzeit hinter den Kulissen der Blue Devils. Nach der Verpflichtung von Fred Carroll als neuen Trainer wird mit Hochdruck am Kader für die neue Oberliga-Saison gearbeitet. Schon in Kürze sollen weitere Vertragsverlängerungen und auch ein erster Neuzugang perfekt gemacht werden. Indes ist inzwischen auch geklärt, dass Ex-Devils-Trainer Victor Proskuryakov den Verein verlassen wird.

„Er wird in der kommenden Saison auch nicht im Nachwuchs des 1. EV Weiden tätig werden“, sagt Thomas Siller, 1. Vorsitzender des 1. EV Weiden. Darauf hätten sich Verein und der Trainer in dieser Woche geeinigt. Siller: „Wir haben ihn freigestellt, Victor wird sich einen neuen Verein suchen.“

Man wünsche ihm viel Erfolg bei der Suche und alles Gute für die Zukunft. „Victor war sicher nicht der Alleinschuldige am sportlichen Abschneiden der Blue Devils der vergangenen Saison“, nimmt Siller Proskuryakov in Schutz, der im Januar als Reaktion auf das schlechte Abschneiden der Weidener von seinen Aufgaben rund um die erste Mannschaft entbunden worden war. Leider habe letztlich der Trainerwechsel auch nicht den gewünschten Erfolg gebracht, so Siller. Die Misserfolge hätten viele verschiedene Ursachen gehabt, es sei zu viel „schief gegangen“. Lobende Worte findet der Vereinschef für die Arbeit Proskuryakovs im Nachwuchs des 1. EV Weiden. Mit der Juniorenmannschaft, die die Meisterschaft in der Bayernliga feiern konnte, habe der Trainer sehr gut gearbeitet. Auf eine weitere Zusammenarbeit nur im Nachwuchs der Oberpfälzer habe man sich schlussendlich aber nicht einigen können.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar