Bericht Nachwuchsspiele Wochenende 11.12. – 13.12.2015

U 8 Turnier in Eger/CZ
Die Bambinis bestritten am Wochenende zwei Freundschaftsspiele in Eger. Aufgeteilt in U 8 Egerzwei Teams ging es wie beim erfolgreichen Turnier in der Vorwoche gg. den HC Chomutov. Leider ohne Erfolg. Der Gegner war einfach zu stark. Auch der Gastgeber aus Cheb war diesmal erfolgreich gg. unser Team.
Die Niederlagen waren aber kein Beinbruch, jeder Spieler hatte durch einige kurzfristige Absagen mehr als genug Eiszeit. Es war einfach ein tolles, lehrreiches Training für künftige Aufgaben.

U 14 Bayernliga Qualifikationsrunde
Sonntag, 13.12.2015, in Füssen
EV Füssen – Young Blue Devils 10 : 1 (3:0, 3:1, 4:0)
Die Knaben hatten beim Auswärtsspiel gg. den EV Füssen einen glücklosen Tag. Von Anfang an traf man auf einen laufstarken und gut organisierten Gegner. Schon nach drei Minuten lag man mit 0:2 im Rückstand. Davon erholte man sich auch nicht mehr. Füssen schraubte den Vorsprung Tor um Tor nach oben und gewann am Ende nach dem Spielverlauf etwas zu hoch mit 10:1.
Tor/Ass.: Kala 1/0, Maschke 0/1

U 16 Schülerbundesliga
Samstag, 12.12.2015, in Weiden
Young Blue Devils – ERC Mannheim 0 : 1 (0:1, 0:0, 0:0)
Gewinnen kann man nur, wenn man Tore schießt. Chancenplus, Feldüberlegenheit und die besseren Chancen, aber null Tore und damit auch null Punkte. So das Fazit nach Spiel 1 gg. Mannheim.

Sonntag, 13.12.2015, in Weiden
Young Blue Devils – ERC Mannheim 3 : 0 (2:0, 0:0. 1:0)
Endlich alles umgesetzt, gut verteidigt, Chancen genutzt und das eigene Tor sauber gehalten. Die drei Punkte bleiben verdienter Maßen in Weiden. Es war eine erfolgreiche Revanche für das Spiel am Vortag. Die Young Blue Devils ließen nie Zweifel aufkommen, wer an diesen Tag als Sieger das Eis verlässt.
Tore/Ass.: Florian 2/0, Wrobel 1/0, Stejskal 0/1

U 19 Bayernliga
Samstag, 12.12.2015, in Weiden
Young Blue Devils – ESC Dorfen. 4 : 5 (2:0, 0:4, 2:1)
Beim Heimspiel der Young Devils gegen die Mannschaft des ESC Dorfen im heimischen Stadion machten die Weidener von Beginn an Druck auf das Tor der Gäste und konnten das 1. Drittel mit 2:0 für sich entscheiden. Bei besserer Chancenverwertung und etwas Glück hätte der Vorsprung zur Drittelpause höher ausfallen müssen.
Unverständlicherweise verloren die Young Devils im zweiten Drittel völlig den Faden, ließen die Gäste wieder ins Spiel zurückkommen und verloren den Mittelabschnitt klar mit 0:4.
Im Schlussdrittel liefen die Weidener ständig dem 2 Tore Rückstand hinterher, doch die Gäste standen in der Verteidigung kompakt und konnten stets gefährliche Konter auf das Tor der Devils fahren.
Bereits 3 Minuten vor Schluss nahm Weidens Trainer Jonak den Tormann vom Eis. Es keimte nochmals Hoffnung auf, als Weiden in der 58. Minute auf 3:4 verkürzen konnte.
In der 60. Minute erzielte Dorfen durch ein Emty-Net Goal das entscheidende 3:5.
Das 4:5 2 Sekunden vor der Schlusssirene, war leider nur noch Ergebniskosmetik.
Tore/Ass.: Zellner 2/0. Lehner 1/1, Wolf 1/0, Felgendreher 0/2, Horn 0/2, Reber 0/1, Gösl 0/1

U 23 Förderliga
Samstag, 12.12.2015, in Selb
SG Selb/Weiden – EV Aich 30 : 0 (11:0, 6:0, 13:0)
Mit einer Riesenpackung von 30 Toren mussten die 13 Aufrechten aus Aich ihre Heimreise antreten. Zu gut aufgestellt war die SG für die Moosburger Vorstädter, nicht zu bremsen waren die Angriffe der Gastgeber.Nach dem 14:3-Auswärtssieg in Aich vor Wochenfrist waren die Rollen in diesem Rückspiel von Anfang an klar verteilt: Der EV Aich sollte nicht den Hauch einer Chance auf Punkte in Selb haben. Und so kam es auch, von Anfang an. Die Kufenflitzer aus Selb und Weiden waren ihren Gästen dermaßen überlegen, dass sie nach Belieben schalten und walten konnten, wie sie wollten. Es sei denn, man übertrieb im Kampf um Scorerpunkte das Solospiel. Dann war man irgendwann angreifbar und verlor den Puck. Insgesamt gesehen lief jedoch die Scheibe ganz gut durch die nordbayerischen Reihen, so dass sich Torerfolge in schöner Regelmäßigkeit einstellten.Insgesamt ein bedauerliches Spiel für die Gäste, die am Ende doch sehr resigniert wirkten. Sportlich wertlos war die Begegnung für die Jungs der SG, denen am nächsten Spieltag bei Spitzenreiter Klostersee ein anderer Wind um die Nase wehen wird.

Tore/Ass.: Pecher 5/3, Heinz 5/2, Revaj 4/2, Verhoeven 2/7, Warkus 2/6, Lück 2/4, Smazal 2/3, Salinger 2/2, Zierock 2/2, Galvez 2/1, Schwalb 1/1, April 1/0, Fiedler 0/2, Stark 0/1, Bäumler 0/1, Sommerer 0/1,

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar