Auftakt gegen zwei Neulinge – Freitag gegen Lindau, Sonntag in Höchstadt

Mit dem Heimspiel gegen den EV Lindau starten die Blue Devils am Freitag um 20 Uhr in die neue Oberliga-Saison. Am Sonntag treten die Weidener beim Höchstadter EC an. Die Szene stammt aus dem Testspiel gegen Höchstadt, das die Devils vor zwei Wochen mit 5:3 gewannen. Bild: Gebert“Jetzt geht’s endlich los!” Trainer Markus Berwanger und seine Spieler freuen sich auf den Saisonstart. “Die lange Vorbereitung ist abgehakt”, sagt der Coach der Blue Devils vor dem Auftakt in der Oberliga Süd gegen zwei Neulinge. 

Am Freitag um 20 Uhr starten die Blue Devils in der Hans-Schröpf-Arena in die Oberliga-Saison 2016/17. Zu Gast ist mit dem EV Lindau einer der drei Nachrücker aus der Bayernliga. Auf den zweiten treffen die Weidener dann am Sonntag (Beginn 18 Uhr). Da führt die Reise zum Höchstadter EC. Berwanger erwartet “zwei ähnliche Gegner”, wobei es immer unangenehm sei, wenn der Gegner abwartend agiere. “Wir brauchen Geduld und Aufmerksamkeit und dürfen nicht zu viel wollen”, fordert der Coach in beiden Spielen volle Konzentration und Disziplin.

Wir brauchen Geduld und Aufmerksamkeit und dürfen nicht zu viel wollen.
Markus Berwanger, Trainer der Blue Devils Weiden, vor den ersten Spielen gegen Lindau und in Höchstadt

Die Vorbereitung sei abgehakt, ebenso die katastrophale Leistung bei der Generalprobe in Amberg (4:5- Pleite beim Landesligisten). “Wir haben darüber gesprochen und die Mannschaft wurmt dieser Auftritt natürlich auch”, erklärte Berwanger. In Einzelgesprächen mit den Sturmreihen und den Abwehrpärchen habe er seinen Cracks klargemacht, dass er eine Steigerung gegenüber den letzten beiden Testspielen gegen Höch-stadt (5:3) und in Amberg fordert. “Da haben wir das schnelle Umschaltspiel vermissen lassen”, sagt der Coach, dem zum Start alle Spieler zur Verfügung stehen.

Devils mit drei Blöcken

Anders als in den Testspielen beginnt Berwanger nur mit drei Blöcken, zudem nimmt er eine Änderung in der Defensive vor. Das Abwehrpärchen Daniel Sevo/Lukas Salinger verteidigt hinter der Ausländerreihe mit Jussi Tapio, Matt Abercrombie und Patrick Schmid. Dafür rücken Daniel Willaschek und Mirko Schreyer zum Block mit Michael Kirchberger, Marcel Waldowsky und Marko Babic. Im Tor ist Fabian Hönkhaus die Nummer 1.

Der EV Lindau betritt absolutes Neuland, die “Islanders” bestreiten in Weiden das erste Oberliga-Match ihrer Vereinsgeschichte. Trainer ist Dustin Whitecotton, der 2003/04 für die Blue Devils in der 2. Bundesliga stürmte. Namhaftester Neuzugang ist der US-Amerikaner Jeff Smith vom letztjährigen Hauptrunden-Meister EV Regensburg. Auf viel Erfahrung in der 2. Bundesliga, unter anderem in Weißwasser und Crimmitschau, blickt der 44-jährige Martin Sekera zurück. Während Lindau für Weiden ein unbeschriebenes Blatt ist, machten die Devils mit Höchstadt schon Bekanntschaft. Vor zwei Wochen gewannen sie ein Testspiel mit 5:3.

Aufgebot Blue Devils: Hönkhaus, Huber – Herbst, Nägele, Sevo, Salinger, Willaschek, Schreyer, Synowiec – Siller, Jirik, Heinisch, Schmid, Abercrombie, Tapio, Waldowsky, Kirchberg, Babic, Schreier, L. Zellner

Quelle: Rudi Gebert, Der neue Tag, vom 30.09.2016.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar