Zwei bittere Niederlagen am Wochenende

Weiden. (gb) Die Blue Devils stecken in einem Tief: Fünf Tage nach der Pleite gegen den EHC 80 Nürnberg (2:3 nach Penaltyschießen) kassierten die Weidener am Freitagabend gegen die Wanderers Germering nach einer ganz schwachen Leistung mit 4:5 (1:1, 3:1, 0:3) die zweite Heimniederlage in Folge.„Wir haben heute sehr schlecht gespielt“, sagte Devils-Coach Josef Hefner, der vor allem wegen der im letzten Drittel verspielten 4:2-Führung sauer auf seine Spieler war. „Da wäre es angebracht gewesen, defensiv gut zu arbeiten und auf Fehler des Gegners zu warten, doch das hat die Mannschaft nicht getan.“ Gästetrainer Brian Ashton war natürlich
glücklich: „Mein Team ist spielerisch nicht so stark, kämpft aber 60 Minuten lang und überzeugt durch eine hohe Laufbereitschaft.“

Die Partie begann mit 35-minütiger Verspätung, weil die Gäste mehrfach im Stau standen und erst kurz vor 20 Uhr in Weiden eintrafen. Die Devils waren zwar von Beginn an tonangebend, rannten aber meist ziemlich blind gegen die dichtgestaffelte Gästeabwehr an. Die Blau-Weißen offenbarten eklatante spielerische Mängel und leisteten sich viele technische Fehler. Die Germeringer, die eigentlich nur darauf aus waren, das Spiel des Gegners zu zerstören, gingen mit ihrem ersten gefährlichen Angriff durch Levin Schumacher in Führung (7. Minute). Im Powerplay, das ansonsten an diesem Abend schwach war, gelang David Musial in der 12.
Minute das 1:1.

Die Kabinenansprache von Josef Hefner zeigte zunächst Wirkung, denn zu Beginn des zweiten Drittels gingen die Devils durch Andreas Hampl (21./Unterzahl) und Florian Zellner (23.) mit 3:1 in Führung. Die Souveränität war aber spätestens nach dem Überzahl-Tor von Daniel Rossi (24.) wieder dahin. Ab der 31. Minute spielten die Weidener fast sieben Minuten in Überzahl, davon knapp drei Minuten mit 5 gegen 3. Es reichte aber nur zu einem Treffer durch Marcel Waldowsky (37.).

Planloses Anrennen

Im Schlussdrittel brach das Unheil über die Gastgeber herein. Das desolate Defensivverhalten nutzten Daniel Rossi (45.) und Christian Meier (47.) zum Ausgleich. Josef Hefner nahm eine Auszeit und tobte auf der Bank – doch es half nichts. Eine erneute 5:3-Überzahl brachte nichts ein, dann gelang den Gästen durch das Tor von Josef Schreiber (55.) der entscheidende Schlag. Die Reaktion der enttäuschenden Devils war ein planloses, erfolgloses Anrennen.

Auch in Königsbrunn gabs keinen Sieg

Königsbrunn. (gb) „Jetzt sind die Spieler gefordert, in Königsbrunn drei Punkte zu holen“, hatte Josef Hefner am Freitag nach dem schwachen Auftritt beim 4:5 gegen Germering gesagt. Am Sonntag sah der Coach der Blue Devils zwar eine etwas bessere Leistung, für ein Erfolgserlebnis hat es aber nicht gereicht. Mit 4:6 (1:2, 1:1, 2:3) kassierten die Weidener die dritte Niederlage in Folge.

Nach vier Dreiern in Folge hatten die Blue Devils Tuchfühlung zur Tabellenspitze, doch nun ist Ernüchterung eingekehrt. Die Weidener sind durch die Pleiten gegen Nürnberg, Germering und Königsbrunn auf Rang sieben abgerutscht und haben nur noch drei Zähler Vorsprung auf Platz neun.

„Einsatz hat gestimmt“

„Man hat den Jungs angemerkt, dass sie die Niederlage vom Freitag wettmachen wollten. Der Einsatz hat gestimmt, doch viele individuelle Fehler haben uns auf die Verliererstraße gebracht“, sagte der sportliche Leiter Christian Meiler. Zu allem Überfluss verletzte sich eine Viertelstunde vor Schluss Verteidiger Florian Domke nach einem Check am Oberschenkel. Er werde am Montag in Weiden untersucht, kündigte Meiler
an: „Hoffentlich fällt er nicht aus, das wäre ein harter Schlag für uns.“

Das erste Drittel bezeichnete Josef Hefner als „offen“, lediglich mit der Chancenverwertung war er nicht zufrieden. Trotz einiger guter Möglichkeiten reichte es nur zu einem Überzahl-Treffer durch Miroslav Fišer in der 8. Minute. Effektiver waren die Königsbrunner „Pinguine“, die nicht nur durch Nicholas Becker (13.) den Ausgleich erzielten, sondern in Unterzahl sogar in Führung gingen – Torschütze war David Vycichlo (16.).

Im zweiten Abschnitt erwischten die Weidener den besseren Start und kamen durch das Powerplay-Tor von David Musial zum 2:2 (23.). Insgesamt verlief aber dieses Drittel sehr zerfahren und „unser Spiel wirkte verkrampft“, sagte Hefner nach dem Match. Knapp zwei Minuten nach dem Ausgleich besorgte Patrick Ullmann (25.) die erneute Führung für die Gastgeber. Christian Hamberger, der diesmal für Oliver Engmann im Weidener Kasten stand, war wie bei den anderen Gegentoren ohne Abwehrchance.

Im letzten Drittel zog Königsbrunn durch einen Doppelschlag von David Vycichlo (46.) und Benjamin Arnold (47.) auf 5:2 davon. Die Partie schien entschieden, doch die Blue Devils bäumten sich gegen die Niederlage auf. „Da hat die Mannschaft Moral gezeigt“, hatte Hefner zumindest ein bisschen Grund zur Freude. In doppelter Überzahl verkürzte Florian Zellner (50.) auf 3:5 und ebenfalls im Powerplay brachte David Musial (55.) die Oberpfälzer auf ein Tor heran. Die Aufholjagd wurde dann durch einen schlimmen Fehler von Simon Bogner gestoppt – Patrick Zimmermann bedankte sich und markierte das 6:4 (58.). Hefner versuchte in der verbleibenden Zeit alles und nahm Goalie Christian Hamberger vom Eis, doch es brachte nichts mehr ein.

Quelle: Der Neue Tag, Rudi Gebert

10 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. … [Trackback]

    […] Find More on to that Topic: bluedevilsweiden.de/zwei-bittere-niederlagen-am-wochenende/ […]

  2. … [Trackback]

    […] Here you can find 2876 additional Info to that Topic: bluedevilsweiden.de/zwei-bittere-niederlagen-am-wochenende/ […]

  3. … [Trackback]

    […] Find More on that Topic: bluedevilsweiden.de/zwei-bittere-niederlagen-am-wochenende/ […]

  4. … [Trackback]

    […] Here you will find 23467 additional Information on that Topic: bluedevilsweiden.de/zwei-bittere-niederlagen-am-wochenende/ […]

  5. … [Trackback]

    […] Info to that Topic: bluedevilsweiden.de/zwei-bittere-niederlagen-am-wochenende/ […]

  6. … [Trackback]

    […] Read More to that Topic: bluedevilsweiden.de/zwei-bittere-niederlagen-am-wochenende/ […]

  7. … [Trackback]

    […] Read More Info here on that Topic: bluedevilsweiden.de/zwei-bittere-niederlagen-am-wochenende/ […]

  8. … [Trackback]

    […] Read More on to that Topic: bluedevilsweiden.de/zwei-bittere-niederlagen-am-wochenende/ […]

  9. … [Trackback]

    […] Read More Info here on that Topic: bluedevilsweiden.de/zwei-bittere-niederlagen-am-wochenende/ […]

  10. … [Trackback]

    […] Read More Information here on that Topic: bluedevilsweiden.de/zwei-bittere-niederlagen-am-wochenende/ […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar