Weitere Veränderung auf der Trainerbank der Blue Devils: Nach Ken Latta, der sich auf seine Aufgaben als sportlicher Leiter fokussiert, wird auch Co-Trainer Florian „Zoco” Zellner seine Rolle verändern und nicht mehr als aktiver Co-Trainer auf dem Eis und der Bank zur Verfügung stehen. Der 39-Jährige bleibt dem Team aber als Organisator hinter den Kulissen und als Statistiker von der Tribüne aus erhalten. Das Weidener Urgestein gehört seit 2016 zum Trainerstab der ersten Mannschaft.

Die Entscheidung ist auf eigenen Wunsch des zweifachen Familienvaters gefallen und steht ausdrücklich nicht in Zusammenhang mit der Verpflichtung von Kim Collins als neuen Cheftrainer.

Franz Vodermeier, Geschäftsführer der Blue Devils Spielbetriebs GmbH, dankte dem Rekordspieler (734 Partien im Trikot der ersten Mannschaft) für sein erfolgreiches Wirken als Co-Trainer und brachte dabei den Wunsch zum Ausdruck, Zellner auch in Zukunft in die Geschicke des Vereins einzubinden. Ob bzw. welche Aufgaben Zoco ab der nächsten Saison übernehmen wird, werden die kommenden Monate zeigen.