Stellungnahme zu den Vorkommnissen in Landshut am 17.11.17

Die Vorstandschaft des 1. EV Weiden bedauert die Vorfälle beim Spiel der Blue Devils beim EV Landshut am 17.11.2017 und verurteilt sie auf das Schärfste.

Wir versuchen mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln zur Aufklärung der Vorkommnisse beizutragen. Dazu werden wir mit den Fanbeauftragten und Vertretern der Fangruppierungen intensiv zusammenarbeiten. Alle Weidener Fangruppierungen haben ihre Unterstützung bei der Aufarbeitung der Geschehnisse fest zugesagt.

Wir legen Wert auf die Feststellung, dass die massiven verbalen Provokationen und auch der Böller von einer Gruppe kam, die etwa 15 Mann stark war und der Weidener Fangruppe Supporters/BUBS nicht angehört. Diese Gruppe ist ausdrücklich nicht der Weidener Fanszene zuzuordnen und entsprechend bei Heimspielen der Blue Devils in der Hans-Schröpf-Arena nicht anwesend. Es handelt sich hierbei um Personen, die sich das Umfeld dieses Spiels ausgesucht haben, um Randale zu machen. Am Eishockey im Allgemeinen oder am 1. EV Weiden im Speziellen haben diese Personen sicherlich kein Interesse.

Wir teilen die Forderung nach Stadionverboten für die Verantwortlichen dieser Vorkommnisse, stellen dazu aber folgendes zu den geltenden Vorschriften fest:
o Ein Betretungsverbot kann nur gegen eine bestimmte Person ausgesprochen werden, was nur möglich ist, wenn seitens der Polizei die Personalien festgestellt werden. Gruppen können nicht ausgeschlossen werden.
o Nur der jeweilige Heimverein kann ein Stadionverbot für bestimmte Personen in die Wege leiten. Als Gastverein sind uns in diesem Fall die Hände gebunden. Wir haben dem EV Landshut jedoch unsere Unterstützung zugesagt.

Bereits während der Unterbrechung des Spiels hat sich der 1. EV Weiden über unseren Teammanager Christian Meiler mit einer Stadiondurchsage vom Verhalten dieser Personen unmissverständlich distanziert. Wir haben uns in einer persönlichen Nachricht bei Stefan Endraß, dem Geschäftsführer des EV Landshut, zudem persönlich entschuldigt und möchten diese Aussage nochmals unterstreichen: Der 1. EV Weiden steht für Fairplay. Wir lehnen jede Form von Gewalt ab. Wer im Rahmen von Heim- oder Auswärtsspielen des 1. EV Weiden gewaltbereit auftritt, den lehnen wir als Unterstützer der Blue Devils ausdrücklich ab.

Wir bitten den EV Landshut als Veranstalter der Partie und alle Besucher des gestrigen Spiels um Entschuldigung für diese blamable Entgleisung einiger Krawallmacher. Wir bedauern zutiefst, dass das Auswärtsspiel der Blue Devils in Landshut als Bühne für diese Gruppe missbraucht worden ist. Sie beschädigen das Ansehen unseres Vereins und des gesamten Eishockeysports.

Die Vorstandschaft des 1. EV Weiden